Presseberichte 2010

Quellen: WAN (Waldecker Nachrichten), WLZ (Waldeckische Landeszeitung), HNA (Waldeckische Allgemeine),
WAZ (Waldecker Anzeiger), KBA (Korbacher Anzeiger), GJ (Gäste Journal)



Start der Ippinghäuser Winterlaufserie

Am 21.11.2010 startete die diesjährige Winterlaufserie in Ippinghausen. Für das Waldecker Triathlon Team war wieder Familie Kontner am Start. Bei kühlen Temperaturen und sehr guten Laufbedingungen erreichte Gerd Kontner mit einer Zeit von 24:29 Minuten das Ziel und wurde in der Altersklasse M 50 Fünfter. Jacob Kontner folgte mit 28:08 Minuten und wurde bei der männlichen Jugend A ebenfalls Fünfter. Nach 29:51 Minuten gelang Lisa Kontner der Zielein-lauf. Bei den Schülern B erlangte sie somit Platz 3.
Beim zweiten Lauf am 19.12.2010 erwartete die Läuferinnen und Läufer bei Minustemperaturen ein knöcheltiefer Schneeboden mit teilweise glattem Untergrund. Bei diesen anspruchsvollen äußeren Bedingungen erreichte Gerd Kontner mit einer Zeit von 28:08 Minuten als Dritter der Altersklasse M 50 das Ziel. Jacob und Lisa Kontner überquerten gemeinsam nach 34:03 Minuten die Ziellinie und erreichten damit Platz 4 bei der männlichen Jugend A bzw. Platz 3 bei den Schülerinnen B.
Der dritte Lauf der Winterlaufserie findet am 20.01.2011 in Ippinghausen statt.

Jahresabschluss mit Trainingslauf

Am Freitag, 31. Dezember 2010, findet der traditionelle „Silvester-Trainingslauf“ der Triathlon- und Leichtathletikabteilung des TSV Eintracht Waldeck statt. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr bei Familie Kontner im Sonnenweg 9 in Höringhausen. Je nach Trainingszustand und Interesse genießen wir den letzten Nachmittag im Jahr beim Spazierengehen, Walken oder Laufen. An-schließend werden die verloren gegangenen Kräfte bei Familie Kontner mit Glühwein, Kaffee und Kuchen wieder aufgefrischt (bitte Kuchen und Plätzchen mitbringen). Das Triathlon-Team-Waldeck wünscht allen aktiven und passiven Mitgliedern sowie allen Triathlonfreunden und Sponsoren ein friedliches Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

WAN - Nr. 51/2010 vom 23.12.2010


WLZ20101221.jpg

WLZ/2010 vom 22.12.2010


HNA101222.jpg

HNA/2010 vom 21.12.2010


Laufcupsiegerehrung

Am 13.11.2010 wurde das Ende des diesjährigen Waldeck-Frankenberger Laufcups in Vöhl gefeiert. Das Laufteam der Triathlonabteilung im TSV Eintracht Waldeck konnte mit 8 Läufern die Laufcup-Saison erfolgreich abschließen.
Auf der Halbmarathondistanz über 21,1 km kamen vier Läufe von angebotenen 8 Veranstaltungen in die Wertung. In der Altersklasse M 55 wurde Hans-Peter Bremmer fünfter mit 16 Punkten.
Auf der Kurzstrecke wurden 17 Volksläufe angeboten. Um in die Wertung zu kommen, war für die Erwachsenen die erfolgreiche Teilnahme an mindestens 8 Veranstaltungen notwendig, den Jugendlichen reichten 5 Läufe. Jacob Kontner wurde zweiter bei der männlichen Jugend A (M 19) mit 6 Punkten. Lisa Kontner schaffte es mit 7 Punkten auf Platz 1 bei den Schülerinnen B (W13). Gerd Kontner erreichte in der Altersklasse M 50 mit 16 Punkten den 3. Platz.
Bei den Schülern B (M12) wurde Felix Seifert mit 15 Punkten fünfter . Martin Geier wurde bei den Schülern B (M13) dritter mit 13 Punkten. Vierter wurde Moritz Reinhart bei den Schülern B (M13) mit 17 Punkten. Bei den Schülerinnern B (W13) kam Lisa Kontner auf den ersten Platz mit 7 Punkten.
Annika Seifert wurde bei den Schülerinnen D (W8) fünfte mit 13 Punkten.Der Waldeck-Frankenberger Laufcup hat seine 17. Saison beendet, das heißt das er nächstes Jahr volljährig wird. Der Vorstand der Triathlonabteilung hofft auch im nächsten Jahr auf eine rege Beteiligung bei der Waldeck-Frankenberger Laufcupserie und wünscht allen Teilnehmern eine verletzungsfreie Vorbereitung auf die neue Saison.

WAN - Nr. 45/2010 vom 13.11.2010


Laufcup in Marienhagen

Am 3.10.2010 fand der letzte Lauf des Waldeck-Frankenberger Laufcups 2010 in Marienhagen statt. Es war die letzte Möglichkeit noch einmal Punkte zu holen. Diese Chance ergriffen 285 Läuferinnen und Läufer, davon 7 Waldecker Triathleten.
Auf der Strecke über 1800 Meter erreichte Martin Geier bei den Schülern B den 3. Platz mit einer Zeit von 8:05 Minuten vor seinem Teamkameraden Moritz Reinhard in 8:50 Minuten (Platz 4 bei den Schülern B). Auf der Kurzstrecke über 3500 Metern vertrat Familie Kontner das Waldecker Team. Lisa Kontner gelang der 1. Platz bei den Schülerinnen B mit einer Zeit von 22:23 Minuten. Auf den zweiten Platz bei der männlichen Jugend A kam Jacob Kontner mit einer Endzeit von 19:31 Minuten. In der Altersklasse M 50 belegte Gerd Kontner in 17:54 Minuten den zweiten Platz. Auf der 10000-Meter-Strecke trat Christian Bremmer erfolgreich an. Er siegte in der Männerhauptklasse mit einer Zeit von 42:21 Minuten. Die Halbmarathon-Distanz absolvierte Hans-Peter Bremmer. Er kam mit einer Zeit von 2:10:40 Stunden ins Ziel und belegte damit in der Altersklasse M55 den zweiten Platz.
Die abschließende Siegerehrung für den Waldeck-Frankenberger Laufcup 2010 findet am 13.11.2010 in Vöhl statt.

WAN - Nr. 40/2010 vom 08.10.2010


Laufcuppremiere in Herzhausen

Am 26.09.2010 fand der erste Edersee-Lauf in Herzhausen statt. Auch das Triathlon Waldeck Team war unter den Starterinnen und Startern. Über die Distanz von 1200 Metern erreichte Annika Seifert den 4. Platz bei den Schülerinnen D. Sie bewältigte die Strecke in 6:09 Minuten. Auf der längeren 2000 Meter Strecke gelang Felix Seifert der dritte Platz in der Altersklasse M 12 Mit einer Zeit von 8:45 Minuten. Auf derselben Distanz schaffte es Martin Geier auf den 3. Platz in der Altersklasse M 13(8:38 Minuten) vor seinem Teamkollegen Moritz Reinhard, der den vierten Platz mit einer Endzeit von 9:11 Minuten in der Altersklasse M 13 erreichte. Der nächste Start für die Waldeck-Frankenberger Laufcupserie ist sogleich auch der letzte Start für diese Saison. Er findet am 03.10.2010 in Marienhagen statt. Dies ist die letzte Möglichkeit um noch einmal Punkte für die Laufcup-Wertung zu erhalten.

WAN -Nr. 39/2010 vom 01.10.2010


30. Burgwaldlauf in Ernsthausen

Am 19.09.2010 fand der 30. Burgwaldlauf in Ernsthausen statt. Unter den Starterinnen und Startern war auch das Triathlon Team vertreten. Die 2000 Meter Strecke absolvierte Lisa Kont-ner mit einer Zeit von 11:39 Minuten. Sie siegte damit in der Altersklasse W 13. Auf der 5000 Meter Strecke ging Gerd Kontner an den Start. Er kam nach 27:42 Minuten ins Ziel und erreichte somit den 5. Platz in der Altersklasse M 50. Die Halbmarathon Distanz bewältigte Hei-ner Dickhaut in 2:01:20 Stunden und belegte damit den 7. Platz in der Altersklasse M 45. Teamkollege Hans-Peter Bremmer erreichte auf derselben Distanz den 4. Platz in der Alters-klasse M 55 mit einer Endzeit von 2:16:55 Stunden.
Der nächste Start für die Waldeck-Frankenberger Laufcupserie ist am 26.09.2010 bei der Premiere des Ederseelaufs in Herzhausen.

Traisathlon

Der älteste südhessische Triathlon, der TRAISATHLON benannt nach dem Ort Traisa vor den Toren Darmstadts fand am 12.9.2010 zum 28. Mal statt. In Traisa gibt es keine Einzelsieger. Es gibt nur Dreiermannschaften, deren Einzelzeiten addiert werden. Dann entscheidet der Computer über die Reihenfolge: Die Mannschaft wird nämlich mit einem Faktor multipliziert, sie wird dadurch in Abhängigkeit vom Gesamtalter der Dreiermannschaft und ihrem Geschlecht relativiert, und diese Relativzeit entscheidet über die Platzierung. Seit den Anfängen des Triathlons in Mühltal-Traisa sind Sportler aus dem Waldecker Land, die damals in Darmstadt wohnten, fast regelmäßig als Dreiermannschaft unter dem Namen „Fürstentum Waldeck“ gestartet.
Jacob Kontner und Gerd Kontner vom Waldecker Triathlon Team wurden in diesem Jahr von Ralf Berghöfer unterstützt. Bei angenehmen Temperaturen traf Jacob Kontner nach 1:58:04 Stunden im Ziel ein. Gerd Kontner bewältigte die Strecke in 1:35:20 Stunden. Als schnellster des Trios absolvierte Ralf Berghöfer die Strecke in 1:21:16 Stunden. Insgesamt erreichte das Team mit einer Gesamtzeit von 4:54:40 Stunden nach jeweils 550 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen das Ziel. Es entstand eine Relativzeit von 4:36:59 Stunden. Von den 131 gestarteten Teams landete die Mannschaft „Fürstentum Waldeck“ auf dem 120. Platz.
Anschließend konnten die 7- bis 16-jährige Mädchen und Jungen Triathlonerfahrungen sam-meln. Erstmals startete Lisa Kontner von der Abteilung Triathlon und Leichtathletik des TSV Eintracht Waldeck bei der weiblichen Jugend. Mit der ersten Disziplin, 300 m Schwimmen auf abgesperrten Bahnen im Freibad Traisa, begann für die Schülerinnen der Wettkampf. An-schließend musste mit dem Fahrrad auf geteerten Wirtschaftwegen eine insgesamt 8 km lange Wendepunktstrecke zurückgelegt werden. Der abschließende Lauf über 2000 m auf Spazierwegen um den Vogelteich beendete den Wettkampf. Abgekämpft aber zufrieden erreichte Lisa Kontner nach 44:19 Minuten (6. Platz in der Altersklasse W 13) das Ziel.
Das Resümee nach dem Wettkampf: Trotz der Anstrengungen wollen im nächsten Jahr alle wieder mitmachen.

WAN - Nr. 38/2010 vom 24.09.2010


6. Bergheimer Ederauen Volkslauf

Am 04.09.2010 fand der 6. Bergheimer Ederauen Volkslauf statt. Bei angenehmen Laufbedingungen war auch das Waldecker Triathlon Team vertreten. Auf der 2000 Meter Strecke erreichte Felix Seifert mit einer Zeit von 7:34 Minuten den zweiten Platz in der Altersklasse M12. Ebenfalls auf der 2000 Meter Strecke siegte Lisa Kontner in der Altersklasse W 13 mit einer Zeit von 9:23. Gerd Kontner erreichte auf der Kurzstrecke über 5000 Meter den dritten Platz in der Altersklasse M 50 mit einer Zeit von 22:58 Minuten.
Der nächste Start für die Waldeck-Frankenberger Laufcupserie ist am 11.09.2010 bei dem Dodenauer Volkslauf.

WAN - Nr. 36/2010 vom 10.09.2010


Triathlon an der Waldecker Grundschule

Am 30.08.2010 führte die Grundschule Waldeck einen Projekttag zum Kennenlernen einer neuen Sportart durch. 7 Kinder der 3. und 4. Klasse wählten aus dem vielseitigen Angebot die Sportart Triathlon aus.Um 8 Uhr warteten bereits 5 Schüler und 2 Schülerinnen der Grundschule Waldeck mit ihrer Schulleiterin, Dörte Grell, aufgeregt und neugierig am Parkplatz des Golfplatzes auf drei Triath-leten des Waldecker Sportvereins. Heute werden sie mit ihrer Lehrerin zusammen zum ersten Mal an einem Triathlon teilnehmen. Von Ihrer Lehrerin wussten sie bereits, dass der Triathlon aus drei Sportarten besteht, nämlich 1. Schwimmen, 2. Fahrradfahren und 3. Laufen. Gerd Kontner, Abteilungsleiter der Waldecker Triathleten und seine Helfer, Daniel Hankel und Hu-bertus Knieß, begrüßten die Kinder und die jedem Triathleten bekannte Tütenausgabe mit Startunterlagen konnte beginnen. Viele Fragen ergaben sich für die Schüler, die geduldig von Gerd Kontner beantwortet wurden. Jetzt konnte es losgehen. Die Fahrräder wurden abge-schlossen und auf dem Parkplatz zurückgelassen. Mit dem Auto ging es zur ersten Disziplin zum Schwimmen ins Strandbad. Trotz der kühlen Witterung stürzten sich die Kinder in das Wasser des Edersees und legten eine etwa 100 m lange Strecke zurück. Danach schnell ab-trocknen und warm anziehen und im Auto ging es zurück zu den Fahrrädern. Hier erwartete die Kinder eine Versorgungsstation mit Obst, um sich für die nächste Etappe zu stärken. Daniel Hankel nutzte die Pause, um den Kindern sein Wettkampf-Triathlon-Fahrrad zu erklären und sie auf die zu beachtenden Vorschriften beim Fahrradfahren hinzuweisen. Die Startnummern wurden angezogen, der Sturzhelm aufgesetzt und es erfolgte ein gemeinsamer Start mit den Fahrrädern auf eine 3 km lange Wendepunktstrecke. Nach dieser Anstrengung freuten sich alle auf die wohl verdienten Getränke und die Vorbereitung für die letzte Disziplin, das Laufen, begann. 500 m Laufen war angesagt. Die Kinder waren auf der Wendepunktstrecke begeistert dabei. Jetzt hatten sie ihren ersten Triathlon erfolgreich abgeschlossen.

Mit den Fahrrädern fuhren die Kinder mit den Erwachsenen zurück zur Grundschule. Eine wichtige Aufgabe wartete hier noch auf sie. Sie mussten im Klassenraum die gestoppten Ein-zelzeiten an der Tafel zusammen addieren, damit für jeden Teilnehmer ein Gesamtergebnis ermittelt werden konnte. Zum Schluss gratulierte Gerd Kontner allen Teilnehmern zu ihrer tol-len Leistung und händigte jedem eine Urkunde sowie ein Finisherpräsent aus.

Projekttag Triathlon: (hinten von links) Abteilungsleiter Gerd Kontner, Hubertus Knieß, Daniel Hankel, Schulleiterin Dörte Grell, vorn von links: Lasse Grell, Anna-Lena Koch, Moritz Jäckel, Joshuah Heck, Karla-Marie Franz, Marc Schmik und Nils Keller.
Projekttag Triathlon: (hinten von links) Abteilungsleiter Gerd Kontner, Hubertus Knieß, Daniel Hankel, Schulleiterin Dörte Grell, vorn von links: Lasse Grell, Anna-Lena Koch, Moritz Jäckel, Joshuah Heck, Karla-Marie Franz, Marc Schmik und Nils Keller.

Projekttag Triathlon: (hinten von links) Abteilungsleiter Gerd Kontner, Hubertus Knieß, Daniel Hankel, Schulleiterin Dörte Grell, vorn von links: Lasse Grell, Anna-Lena Koch, Moritz Jäckel, Joshuah Heck, Karla-Marie Franz, Marc Schmik und Nils Keller.

WAN - Nr. 35/2010 vom 03.01.2010


Schmillinghäuser Volkslauf

Am 21.08.2010 fand der diesjährige Schmillinghäuser Volkslauf statt. Es war ein heißer und dadurch ein harter Wettkampf für die Sportlerinnen und Sportler. Auch das Team Triathlon Waldeck trotzte der Hitze und ging an den Start. Auf der 2000 Meter Strecke ging Lisa Kontner an den Start. Sie erlangte den 2. Platz bei den Schülerinnen C mit einer Endzeit von 11:55 Mi-nuten. Die längere 5000 Meter Strecke absolvierte Gerd Kontner mit einer Zeit von 24:52 Minu-ten und erreichte damit den 2. Platz in der Altersklasse M 50. Die Halbmarathondistanz bewäl-tigte Hans-Peter Bremmer mit 2:18:15 Stunden. Ihm gelang somit der 6. Platz in der Altersklas-se M 55. Der nächste Start für die Waldeck-Frankenberger Laufcupserie ist am 04.09.2011, der 6. Eder-auen Volkslauf in Bergheim.

WAN - Nr. 34/2010 vom 27.08.2010


24. Edersee Abendlauf

Am 07.08.2010 fand der 24. Edersee Abendlauf in Hemfurth statt. Bei sommerlichen Laufbe-dingungen war das Team Triathlon Waldeck stark vertreten. Bei den Bambini verfehlte Annika Seifert knapp das Treppchen. Sie wurde Vierte mit einer Zeit von 4:58 Minuten. Auf der 2000 Meter Strecke erreichte Felix Seifert, mit einer Zeit von 8:46 Minuten den 5. Platz bei den Schülern B. Lisa Kontner schaffte bei den Schülerinnen B den 1. Platz mit einer Zeit von 11:17 Minuten ebenfalls auf der 2000 Meter Strecke. Die 5000 Meter Strecke absolvierte Hubertus Knieß mit einer Zeit von 22:19 Minuten und ihm gelang somit der 2. Platz in der männlichen Jugend A. Teamkamerad Jacob Kontner belegte den 4. Platz mit einer Zeit von 28:14 Minuten in derselben Altersklasse. Gerd Kontner erreichte den 5. Platz in der Altersklasse M 50 mit der Endzeit von 24:48 Minuten. Der nächste Laufcupstart findet am 21.08.2010 in Schmillinghausen statt.

WAN - Nr. 28/2010 vom 15.07.2010


 

Adobe Flash muss installiert sein, um diesen Inhalt anzeigen zu können.

Hitzeschlacht am Edersee

Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit. 430 Triathletinnen und Triathleten aus ganz Deutschland waren für den 27. Waldecker Edersee-Triathlon am 10.7.2010 über die Olympische Dis-tanz (1,5 km Schwimmen, 44 km Radfahren und 10 km Laufen) und den 10. Volkstriathlon (750 m Schwimmen, 18 km Radfahren, 5 km Laufen) gemeldet.
Bei Temperaturen von über 30°C stellte der Wettkampf eine große Herausforderung sowohl an die Athletinnen und Athleten als auch an die zahlreichen Helfer. Pünktlich um 11.05 Uhr schickte der Abtei-lungsleiter Gerd Kontner die Volkstriathletinnen und vier Staffelschwimmer in das 24,5°C warme Eder-seewasser. Nach dem Schwimmen mussten die Sportlerinnen und Sportler über die Fußgängerbrücke zu den abgestellten Fahrrädern auf den Parkplätzen oberhalb des Strandbades laufen. Gut präparierte und gesicherte Wettkampfstrecken erwarteten die Athletinnen und Athleten. Die Radstrecke der Volks-triathleten führte über die Ederseerandstraße nach Niederwerbe, weiter nach Sachsenhausen, durch die Reiherbach, am Abzweig Netze durch die Dringe nach Waldeck. Nach der Abgabe der Fahrräder auf dem Waldecker Sportplatz ging es auf die 5 km Wendepunktstrecke an der Domäne vorbei in Rich-tung Flugplatz und zurück durch die Stadt zum Ziel auf dem Sportplatz.
Als Erster erreichte Andreas Mergler (SV Würzburg) nach 1:03:04 Stunden das Ziel vor Benjamin Nitsch (München) in 1:04:52 Stunden und Martin Busch (KSV Baunatal) in 1:05:08 Stunden. Bei den Frauen musste sich Vorjahressiegerin Birgit Jüngst-Dauber (SC Willingen) geschlagen geben. Die 16 Jahre alte deutsche B-Jugendmeisterin von 2009, Ellen Steffens aus Lemgo, bestritt ihren ersten Wett-kampf mit diesen Streckenlängen und gewann in 1:14:15 Stunden vor Birgit Jüngst-Dauber (SC Willin-gen) in 1:15:23 Stunden und Bettina Tschernig (SV Mühlhausen) in 1:16:06 Stunden. Erstmals dabei auch vier Staffelteams. Das schnellste Staffelteam „Triathlon Waldeck I“ mit dem Schwimmer Tobias Wilhelmi, dem Radfahrer Markus Krieger und dem Läufer Daniel Hankel erreichten das Ziel nach 1:12:44 Stunden vor dem Team „Triathlon Waldeck II“ mit der Besetzung Christian Bremmer, Gerd Vo-gelgesang und Hans-Peter Bremmer in 1:22:44 Stunden.
Auf der Kurzdistanz kämpften die Triathletinnen und Triathleten um die Hessische Meisterschaft in den Altersklassen und um den Sieg beim offenen 27. Waldecker Edersee-Triathlon. Roman Veith (Tri-Force Fulda) konnte seinen Titel vom letzten Jahr verteidigen. Mit einer Endzeit von 2:18:05 Stunden siegte er vor Marc Unger (SC Neukirchen) in 2:18:38 Stunden und Christoph Bergmann (TriFlow Bad End-bach) in 2:19:37 Stunden. Schnellste Frau war Martina Maul (VfL Münster) in 2:33:51 Stunden mit ei-nem großen Vorsprung vor Franzi Schmidt (TSVE Bielefeld) in 2:54:06 Stunden und Claudia Richter (Bad Homburger Schwimm-Club) in 2:56:07 Stunden.
Auf der anspruchsvollen Radstrecke konnten die Kurztriathletinnen und Kurztriathleten zwischen O-berwerbe und Basdorf ihre Bergsprintfähigkeit testen. Der Dodenauer Peter Schneider, als Waldecker Bergkönig bekannt, siegte in der 12. Auflage der Bergsprintwertung nun bereits zum siebten Mal. Für die 1355 m lange Strecke mit maximal 13% Steigung benötigte er 3:43 Minuten. Schnellste Frau wurde die Siegerin der Gesamtwertung Martina Maul (VfL Münster) in 4:31 Minuten.

HNA100715.jpg

HNA vom 15.07.2010


Siegerehrung Bergsprint: von links: Bergkönig Peter Schneider, Bergkönigin Martina Maul und Ger-hard Krummel (Firma Peikko) der Sponsor des Bergsprintpreises
Siegerehrung Bergsprint: von links: Bergkönig Peter Schneider, Bergkönigin Martina Maul und Ger-hard Krummel (Firma Peikko) der Sponsor des Bergsprintpreises

Siegerehrung Bergsprint: von links: Bergkönig Peter Schneider, Bergkönigin Martina Maul und Ger-hard Krummel (Firma Peikko) der Sponsor des Bergsprintpreises

Nach den Strapazen des Wettkampfes konnten sich die Sportlerinnen und Sportler in der Sporthalle von dem Massageteam um Walter Schüßler und Wolfgang Bratz von der Brinkmann-Schule aus Bad Wildungen und der Rohrbachschule aus Kassel massieren lassen. Dieses Angebot wurde von den Triathleten nach den extremen Strapazen des Wettkampfes begeistert in Anspruch genommen.
Herr Müller, Einsatzleiter vom Regionalen Verkehrsdienst der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg, lobte die gute Zusammenarbeit mit den Feuerwehren, der Sanitätsbereitschaft E-dertal vom Deutschen Roten Kreuz und der DLRG.
Der Veranstalter, das Triathlon-Team Waldeck, freut sich über die gelungene Veranstaltung und bedankt sich bei allen Sponsoren für ihre Unterstützung und die Bereitstellung von Spenden.
Ein besonderer Dank allen ehrenamtlichen Helfern an den Stationen und den Feuerwehrleuten, die trotz der großen Hitze ihre Arbeit super ausführten. Eine tolle Leistung!

WAN - Nr. 28 vom 16.07.2010


WLZ com 12.07.2010 Teil 1
WLZ com 12.07.2010 Teil 1

WLZ com 12.07.2010 Teil 1

WLZ vom 12.07.2010 Teil 2
WLZ vom 12.07.2010 Teil 2

WLZ vom 12.07.2010 Teil 2

WLZ vom 12.07.2010


HNA vom 12.07.2010
HNA vom 12.07.2010

HNA vom 12.07.2010

HNA vom 12.07.2010


HNA100711-1.jpgHNA100711-3.jpg

HNA vom 11.07.2010
HNA vom 11.07.2010

HNA vom 11.07.2010

HNA vom 11.07.2010


WLZ vom 09.07.2010
WLZ vom 09.07.2010

WLZ vom 09.07.2010

WLZ vom 09.07.2010


HNA vom 09.07.2010
HNA vom 09.07.2010

HNA vom 09.07.2010

HNA vom 09.07.2010


Immighäuser Volkslauf

Am Freitag, dem 25.05.2010 fand der 22. Immighäuser Volkslauf statt. Das Waldecker Triathlon Team war auch wieder mit dabei. Die jüngste Waldeckerin, Annika Seifert erreichte den zweiten Platz in der Altersklasse W 8 über eine Distanz von 1000 Metern mit der Endzeit von 5:20 Minuten. Auf der Distanz von 1900 Metern kam Felix Seifert nach 8:33 Minuten ins Ziel. Mit dieser Leistung erlangte er den 5. Platz in der Altersklasse M 12. Den 4. Platz in der Altersklasse M 13 erreichte Moritz Reinhard mit einer Zeit von 8:50. Lisa Kontner schaffte in der Altersklasse W 13 den 2. Platz mit einer Zeit von 10:38 Minuten. Die 4400 Meter-Strecke bewältige Gerd Kontner mit 20:46 Minuten und erreichte damit den 7. Platz in der Altersklasse M 50.
Der nächste Start zur Waldeck-Frankenberger Laufcupserie findet am 07.08.2010 in Hemfurth statt.

WAN - Nr. 27 vom 09.07.2010


Verkehrseinschränkungen beim 27. Waldecker Edersee-Triathlon am 10. Juli 2010

Wegen der Triathlonveranstaltung ergeben sich Verkehrseinschränkungen für die Anwohner und die Besucher. Die Anlieger werden gebeten, sich auf die Behinderungen einzustellen und ihre Gäste zu informieren.
Am 10. Juli 2010 werden folgende Straßen für den KFZ-Verkehr voll gesperrt. Die Landstraße 3388 von der Bundesstraße 485 nach Waldeck, die Dr. Mauser Str. von Sachsenhäuser Str. bis Wäschepfad - Schadehausweg, die Sachsenhäuser Str. von Abzweig Dr. Mauser Str. bis Abellauf (Seestraße) ist bis zum Wettkampfende voll gesperrt. Die Straßenvollsperrung beginnt ca. 11.30 Uhr und endet ca. 15.30 Uhr.
Für Golfplatz- und Flugplatzbesucher werden folgende Anfahrtsstrecken ausgeschildert. Wäh-rend des Radwettkampfes kann nur über die Landstraße 3256, Bahnhofstraße, Schlossstraße, Sachsenhäuser Str., Abellauf, zum Bärental, dann weiter der Ausschilderung zum Golfplatz und Flugplatz angefahren werden. Als zusätzlichen Service können wir noch zwei Anfahrtswe-ge zum Flugplatz und Golfplatz anbieten. Nach dem letzten Radfahrer wird die Landstraße 3388 von der Bundesstraße 485 für den Durchgangsverkehr wieder freigegeben. Besucher vom Flugplatz und Golfplatz können dann den Anfahrts- und Abfahrtsweg über die ausgeschil-derten Wirtschaftswege nutzen. Der direkte Weg über die Sachsenhäuser Str. ist nicht mög-lich.
In der Stadt Sachsenhausen führt die Radstrecke wegen der Kanalbauarbeiten in der Wildun-ger Straße von Alraft kommend über die Werbaer Straße, Gartenstraße, Niederwerber Straße und Klinger Feld auf die B 485 nach Waldeck.
In der Gemeinde Vöhl wird am 10.Juli 2010 die Kreisstraße K 23 von der Vöhler Straße in O-ber-Werbe bis zur Landesstraße 3086 voll gesperrt. Die Straßenvollsperrung beginnt ca. 12.00 Uhr und endet ca. 13.30 Uhr. Die Verkehrsführung der Landesstraße 3086 im Bereich der Ein-mündung der Kreisstraße K 23 wird durch Basdorf umgeleitet.

Die Stadt Waldeck und die Triathlonabteilung des TSV Eintracht Waldeck bittet die Anwohner um Verständnis.

WAN - Nr. 27 vom 09.07.2010


Waldecker Edersee-Triathlon in der 27. Auflage

Der traditionelle Waldecker Edersee Triathlon findet in diesem Jahr am Samstag, den 10. Juli 2010 statt. Für die 27. Auflage dieser Veranstaltung werden insgesamt 500 Teilnehmer erwar-tet.
Die Veranstaltung wird mit dem 10. Volkstriathlon eröffnet. Der für Einsteiger und Hobbytriath-leten gedachte Wettbewerb wird bei den Sportlerinnen und Sportlern immer beliebter. Wer noch zu viel Respekt vor der sportlichen Leistung von drei Disziplinen hat, kann diesmal bei dem erstmals angebotenen Staffelwettbewerb teilnehmen. Bei der Staffel teilen sich drei Sport-lerinnen oder Sportler die Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen. Die Gesamtzeit ad-diert sich aus den Einzelzeiten der drei Sportler, die als Team antreten. Eine Wertung erfolgt nach der Zusammensetzung der Teams (Frauenstaffel, Männerstaffel oder gemischte Staffeln). Für die Teams, die sich vielleicht aus Arbeitskollegen, Freunden, Vereinsmitglieder, usw. im Alter zwischen 14 und 99 Jahren formieren, wird es sicherlich ein großartiges Sportereignis mit hoffentlich viel Spaß werden.
Mit dem ersten Startschuss um 11.05 Uhr werden die Volkstriathleten und Staffelteilnehmer am Strandbad zum Schwimmen auf die Reise geschickt. Geschwommen wird eine 750 m lange Strecke am Strandbad. Anschließend müssen die Sportlerinnen und Sportler über die Fußgän-gerbrücke zu den abgestellten Fahrrädern auf den Parkplätzen oberhalb des Strandbades lau-fen. Die Radstrecke von 18 km führt über Niederwerbe, Sachsenhausen, Reiherbach und Drin-ge zurück nach Waldeck in die Wechselzone auf dem Sportplatz. Nach Abgabe der Fahrräder geht es auf die 5 km Wendepunktstrecke an der Domäne vorbei in Richtung Flugplatz und zu-rück durch die Stadt zum Ziel auf dem Sportplatz. Die Durchfahrzeiten der Radfahrspitze wer-den voraussichtlich sein:
Niederwerbe    11.25 Uhr    Abzweigung Netze    11.50 Uhr
Sachsenhausen    11.40 Uhr    Waldeck    12.00 Uhr
Der traditionelle Kurztriathlon wird über die „Olympische Distanz“ von 1,5 km Schwimmen, 44 km Radfahren und 10 km Laufen durchgeführt. Um 11.20 erfolgt der 1. Schwimmstart für die Damen der Hessischen Meisterschaft und für den offenen Waldecker Edersee-Triathlon wie gewohnt im Strandbad Waldeck. 10 Minuten später starten die Männer um Ihren Hessenmeis-ter zu ermitteln, gefolgt von den Männern des offenen 27. Waldecker Edersee-Triathlons. Die Schwimmstrecke wird als Viereckkurs ausgewiesen und führt vom Strandbad Waldeck in Rich-tung der gegenüberliegenden Hammerspitze vorbei an zwei gesetzten Bojen und endet neben dem Anlegeplatz der Fahrgastschifffahrt. Der weitere Weg der Triathleten geht über die neue Fußgängerbrücke zu den abgestellten Fahrrädern auf den Parkplätzen oberhalb des Strand-bades. Die 44 Kilometer lange Radstrecke führt über Niederwerbe, Basdorf, Vöhl, Alraft, Sach-senhausen, Oberwerbe, Basdorf, Vöhl, Alraft und Sachsenhausen durch die Dringe nach Waldeck zurück. Die Durchfahrzeiten der Radfahrspitze werden voraussichtlich sein:
Niederwerbe    11.50 Uhr
Vöhl    12.00 Uhr   
Alraft    12.05 Uhr   
Ortsmitte Alraft    12.08 Uhr   
Oberwerbe    12.15 Uhr
Vöhl (2. Runde)    12.25 Uhr
Sachsenhausen    12.35 Uhr   
Abzweig Netze    12.40 Uhr
Sportplatz Waldeck (Radziel)    12.45 Uhr   


Nach diesem schwierigen bergigen Rundkurs geht es auf die Laufstrecke. Die 10 km lange Wendepunkt-Laufstrecke führt an der Domäne vorbei in Richtung Flugplatz und zurück durch die Stadt zum Ziel auf dem Sportplatz. Neben dem Zieleinlauf befinden sich Stände mit Infor-mationen, Unterhaltung, Essen, Trinken und Musik. Außerdem haben die Sportlerinnen und Sportler die Möglichkeit, sich in der Turnhalle vom Massageteam um Walter Schüßler und Mit-arbeitern der Brinkmannschule aus Bad Wildungen und der Rohrbachschule aus Kassel opti-mal betreuen zu lassen.
Auf der gesamten Strecke werden neben den Feuerwehren aus Affoldern, Alraft, Basdorf, Deh-ringhausen, Höringhausen, Netze, Niederwerbe, Oberwerbe, Sachsenhausen, Vöhl und Waldeck, der Polizeidirektion Korbach, dem Deutschen Roten Kreuz, der DLRG und den Be-diensteten der Stadt Waldeck noch weitere ca. 250 Helfern tätig sein. Das „Waldecker Triath-lon Team“ freut sich auf die zahlreichen Athletinnen und Athleten und hofft auf einen erfolgrei-chen, unfallfreien Verlauf der Veranstaltung.
Die Triathlonabteilung des TSV Eintracht Waldeck lädt alle Helfer und Unterstützer des Waldecker Edersee-Triathlons im Anschluss an unsere diesjährige Veranstaltung am 10. Juli 2010 ab 20.00 Uhr im Sportlerheim Waldeck zur Helferfeier mit WM-Übertragung (Spiel um den 3. Platz) recht herzlich ein.
Wir freuen uns auf einen netten Abend mit unseren Helfern und Sponsoren.

WAN - Nr. 27 vom 09.07.2010


15 Triathleten auf Radtour zum See

HNA vom 30.06.2010

15 Triathleten auf Radtour zum See
15 Triathleten auf Radtour zum See

15 Triathleten auf Radtour zum See

WLZ100625.jpg

WLZ vom 25.06.2010


 

Triathleten mit dem Fahrrad unterwegs

15 Waldecker Triathleten im Alter von 11 bis 71 Jahren starteten am 12. Juni 2010 zu einer Wochenendradtour von Waldeck nach Heringhausen am Diemelsee. Der Weg führte sie über Selbach nach Höringhausen und über den neuen Fahrradweg auf der ehemaligen Bahntrasse bis Korbach. Weiter ging es entlang des Radweges R5 und des Dreiseen-Rundweges über Lengefeld, Rhena, Schweinsbühl, Sudeck und Rhenegge zum Ziel nach Heringhausen am Diemelsee. Nach den vielen Steigungen, rasanten Abfahrten bei nasskaltem Wetter freuten sich alle im Zielort auf heiße Getränke und leckere Waffeln. Abends trafen noch weitere Mit-glieder mit dem Auto ein, die sich zum Abendessen dazu gesellten. Eifrig wurde über die Tour, die herrliche Landschaft und natürlich über das bevorstehende Event, den 27. Waldecker E-dersee-Triathlon am 10. Juli 2010, diskutiert.
Am nächsten Morgen hatten sich alle Regenwolken verzogen und nach dem gemeinsamen Frühstück wurde zunächst die Diemeltalsperrmauer besichtigt. Im Vergleich zur Edertalsperre beträgt das Fassungsvermögen des Diemelsees nur ca. ein Zehntel vom Edersee, die Sperr-mauer ist jedoch 6 m niedriger, dafür 1 m breiter und halb so lang wie die Ederseesperrmauer. Der Rückweg folgte über Giebringhausen, Deisfeld, Schweinbühl, Rhena, Lengefeld, Korbach, Höringhausen, Selbach zurück nach Waldeck. Auf der Hof-Heide-Station legte die Gruppe noch einen Zwischenstopp ein, um sich für die letzten Bergwertungen zu stärken. Danke an die Organisatoren Anne Bremmer, Silke Backhaus und Rolf Bremmer. Die bestens organisierte Tour hat allen Beteiligten sehr viel Spaß bereitet, verursachte aber auch einige Schweißperlen! Trotzdem freuen sich schon alle Teilnehmer auf die Fahrradtour im nächsten Jahr.

Das Waldecker Triathlon Team auf Radtour durch das Waldecker Land
Das Waldecker Triathlon Team auf Radtour durch das Waldecker Land

Das Waldecker Triathlon Team auf Radtour durch das Waldecker Land

WAN - Nr. 25 vom 25.06.2010


Abendlauf in Gellershausen

Am Samstag, den 19. Juni 2010, fand in Gellershausen der 18. Gellershäuser Abendlauf statt. Bei wechselhaften Wetterverhältnissen, von Regen bis Sonnenschein, war das Waldecker Triathlon Team stark vertreten. Unter den 256 Läuferinnen und Läufern, bei der von Klaus Heck und Horst Hartmann wieder bestens organisierten Veranstaltung, gingen sieben Waldecker an den Start. Über die Strecke von 1000 Meter gelang Annika Seifert der 2. Platz bei den Schülerinnen D mit 4:29 Minuten. Auf der 2000 Meter Strecke erreichte Felix Seifert den 4. Platz bei den Schülern B in der Altersklasse M 12 mit 8:46 Minuten. In der Altersklasse M 13 siegte Martin Geier mit einer Endzeit von 8:19 Minuten gefolgt von Moritz Reinhard in 8:53 Minuten. Gerd Kontner bewältigte die 4500 Meter Strecke mit 20:09 Minuten und erlangte somit den 6. Platz in der Altersklasse M 50. Auf der Halbmarathondistanz gab es für die Waldecker zwei 8. Plätze. In der Altersklasse M 45 erreichte Heiner Dickhaut nach 1:59:01 Stunden das Ziel vor seinem Teamkameraden Hans-Peter Bremmer (Altersklasse M 55) in 2:06:39 Stunden. Die nächste Waldeck-Frankenberger Laufcupveranstaltung ist der 22. Volkslauf in Immighausen am Freitag, den 25. Juni 2010.

WAN - Nr. 25 vom 25.06.2010


HNA100624.jpg

HNA vom 24.06.2010


 

Premiere bei Staffelwettkampf in Fritzlar

Nach der erfolgreichen Erstauflage folgte die zweite Triathlonveranstaltung am 29.05.2010 in Fritzlar, der 2. VR Bank Ederauen Triathlon. Der zentrale Punkt der Veranstaltung befand sich im und um dem Ederauen-Erlebnisbad. Angeboten wurden Mannschaftsrennen der Hessischen Triathlonliga und ein Volkstriathlon mit Einzel- und Staffelwettbewerb. Erstmals nahm das Waldecker Triathlon Team an einem Staffelwettbewerb über die Volksdis-tanz teil. Hubertus Knieß, Jacob Kontner und Gerd Kontner bildeten die Mannschaft. Es galt die Strecke von 550 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen zu bewältigen. Jedes Teammitglied musste eine Disziplin bestreiten. Zum Auftakt schwamm Gerd Kontner die Schwimmstrecke im Fritzlarer Freibad und schickte nach 12:06 Minuten Jacob Kontner auf die Radstrecke. Diese war ein Rundkurs von Fritzlar mit einem kurzen, steilen An-stieg nach Rothelmshausen und anschließend über Ungedanken zurück nach Fritzlar, die zweimal durchfahren werden musste. Nach 54:31 Minuten erreichte Jacob Kontner die Wech-selzone und Hubertus Knieß konnte die letzte Disziplin, das Laufen, in Angriff nehmen. Mit ei-ner herrvorragenden Laufzeit von 21:31 Minuten ermöglichte er eine Endzeit für das Waldecker Team von 1:28:08 Stunden. Damit gelang ihnen der dritte Platz bei den Männerstaf-feln. Allen Beteiligten hat der Staffelwettbewerb viel Spaß bereitet.Beim 27. Waldecker Edersee-Triathlon am 10. Juli 2010 wird ebenfalls erstmals ein Staffel-wettbewerb auf der Volksdistanz angeboten. Interessierte können sich im Internet unter www.triathlon-waldeck.de anmelden. Es sind noch Startplätze vorhanden.

 

Das Waldecker Triathlon Team (von links) Gerd Kontner, Jacob Kontner, Hubertus Knieß
Das Waldecker Triathlon Team (von links) Gerd Kontner, Jacob Kontner, Hubertus Knieß

Das Waldecker Triathlon Team (von links) Gerd Kontner, Jacob Kontner, Hubertus Knieß

WAN - Nr. 22 vom 04.06.2010


Laufcup am Pfingstwochenende am Twistesee und in Usseln

Am Pfingstsamstag, den 22. Mai 2010, fand in Wetterburg der 34. Twisteseelauf statt. Auf der flachen 3 km Wendepunktstrecke vertrat Familie Kontner das Waldecker Laufteam. Lisa Kontner erreichte mit einer Zeit von 18:46 Minuten das Ziel und ihr gelang somit Platz 2 bei den Schülerinnen B. Mit einer Zeit von 14:12 Minuten überschritt Gerd Kontner die Ziellinie. Er erlangte Platz 4 in der Altersklasse M 50. Bei der männlichen Jugend A musste sich Jacob Kontner mit einer Endzeit von 14:32 Minuten mit dem dritten Platz zufrieden geben.

An dem zwei Tage später stattfindenden  Lauf „Rund um Usseln“vertrat erneut Familie Kontner das Waldecker Laufteam auf der anspruchsvollen 5 km Strecke. Lisa Kontner erreichte Platz 2 bei den Schülerinnen B mit einer Zeit von 33:27 Minuten. Sieger in der Altersklasse M 50 wurde Gerd Kontner mit einer Endzeit von 25:00 Minuten. Bei der Männlichen Jugend A belegte Jacob Kontner ebenfalls den 1. Platz mit einer Zeit von 33:27 Minuten.

Die nächste Waldeck-Frankenberger Laufcupveranstaltung ist der 18. Gellershäuser Abendlauf am Samstag, den 19. Juni 2010.

WAN - Nr. 21 vom 28.05.2010


Swim & Run in Bad Arolsen

Am 16.05.2010 wurde in Bad Arolsen für Kinder und Jugendliche der 3. Swim & Run angeboten. Der Swim & Run ist eine Kombination aus Schwimmen und Laufen um Kinder und Jugendliche an die Sportart Triathlon heranzuführen. Bei angenehmen Temperaturen wurden von den Waldecker Triathleten gute Leistungen erzielt. Auf der Distanz über 300 Meter Schwimmen und 2000 Meter Laufen gelang Lisa Kontner (Schülerinnen A) der Gesamtsieg. Dies erreichte sie mit 7:30 Minuten Schwimmen und 10:09 Minuten Laufen. Ebenfalls den Gesamtsieg, nur auf der größeren Distanz über 500 Meter Schwimmen und anschließend 4000 Meter Laufen, schaffte Jacob Kontner (Juniorenklasse) mit 14:22 Minuten Schwimmen und 17:24 Minuten Laufen. Herzlichen Glückwunsch!

Die Sieger vom Swim & Run in Bad Arolsen: Lisa und Jacob Kontner
Die Sieger vom Swim & Run in Bad Arolsen: Lisa und Jacob Kontner

Die Sieger vom Swim & Run in Bad Arolsen: Lisa und Jacob Kontner

WAN - Nr. 20 vom 21.05.2010


Vöhler Abendlauf und Burgwald Volkslauf

Am 30.04.2010 fand der diesjährige Vöhler Abendlauf statt. Bei guten Wetterbedingungen vertrat Familie Kontner das Team Triathlon Waldeck. Insgesamt gingen 184 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der 5000 Meter Strecke erreichte Gerd Kontner das Ziel mit einer Zeit von 24:56 Minuten und erlangte somit Platz 2 in der Altersklasse M 50. Dicht gefolgt von Jacob Kontner (Sieger bei der männlichen Jugend A), der die Kurzstrecke mit einer Endzeit von 25:07 Minuten beendete.
Der Burgwald Volkslauf fand dieses Jahr am 09.05.2010 in Bottendorf statt. Über die Distanz von 5000 Metern waren auch wieder Gerd und Lisa Kontner dabei. Gerd Kontner schaffte es mit einer Zeit von 25:07 Minuten auf das Treppchen in seiner Altersklasse. Er belegte den dritten Platz in der Altersklasse M 50. Auf derselben Distanz siegte Lisa Kontner bei den Schülerinnen A mit einer Endzeit von 31:28 Minuten.
Am Pfingtswochenende finden der siebte und achte Lauf der Laufcupserie statt. Am Pfingstsamstag, 22.05.2010, der Twistesee-Lauf in Wetterburg und am Pfingstmontag, 24.05.2010, der Volkslauf „Rund um Usseln“.

WAN - Nr. 20 vom 21.05.2010


Kassel Marathon

Am 16.05.2010 fand der 4. EON Mitte Kassel Marathon statt. Über 50000 Zuschauer verfolgten gespannt das Geschehen. Einer unter den 9162 Teilnehmern war der Waldecker Hans-Peter Bremmer, der bereits zum vierten Mal diese Strapaze bewältigte. Er bestritt die Distanz über 42195 Metern trotz Magen-Darm-Grippe mit Erfolg. Nach 4:25:56 Stunden erreichte er erschöpft aber glücklich das Ziel. Mit dieser Zeit gelang ihm der 37. Platz in der Altersklasse M 55. Herzlichen Glückwunsch!

WAN - Nr. 20 vom 21.05.2010


WLZ vom 19.05.2010
WLZ vom 19.05.2010

WLZ vom 19.05.2010

Nachwuchsläufer starten erfolgreich in die Laufcupsaison

Am 17.04.2010 fand der Altenlotheimer Dorflauf statt. Bei warmen und frühlingshaften Laufbedingungen war auch das Triathlon Waldeck Team wieder vertreten. Erstmals waren dieses Jahr auch die jüngeren Waldecker am Start. Auf der 1000 Meter Strecke ging Annika Seifert an den Start. Ihr gelang mit einer Zeit von 4:41 Minuten der 2. Platz bei den Schülerinnen D. Auf derselben Strecke erreichte Teamkollegin Janina Köhler den 2. Platz bei den Schülerinnen C mit einer Zeit von 4:07 Minuten. Auf der längeren 2000 Meter Strecke schaffte Moritz Reinhardt den Sprung auf das Treppchen(3. Platz in der Altersklasse M12) mit einer Zeit von 7:57 Minuten. Felix Seifert erlangte mit einer Zeit von 7:53 Minuten den zweiten Platz in derselben Altersklasse. In der Altersklasse M13 erreichte Martin Geier ebenfalls den dritten Platz mit 7:39 Minuten. Auf der Kurzstrecke über 5000 Metern gelangte Gerd Kontner nach 23:58 Minuten ins Ziel(3. Platz in der Altersklasse M50). Ebenfalls auf der 5000 Meter Strecke erreichte Jacob Kontner mit einer Zeit von 26:14 Minuten den 2. Platz bei der männlichen Jugend A.
Der nächste Start für die Waldeck-Frankenberger Laufcupserie ist am 30.04.2010 beim 17. Vöhler Abendlauf.

WAN - Nr.16 vom 23.04.2010


WLZ100410.jpg

WLZ vom 10.04.2010


HNA100409.jpg

HNA vom 09.04.2010


Erfolgreiche Waldecker bei der Deutschen Meisterschaft im Fitness-Vierkampf

Für weibliche und männliche Jugendliche ab 12 Jahren bietet die Abteilung Triathlon und Leichtathletik jeweils mittwochs von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr in der Waldecker Sporthalle ein Fitnessprogramm mit Bodyforming an. Hanno Krzak, der über 10 Jahre Wettkampferfahrung im Kraftsport hat, leitet die Ü-bungsstunden. Über natürliche Trainingsmethoden aus dem Gesundheitssport in Ver-bindung mit Kraftelementen aus dem Athletikbereich lernen die Interessierten ihren Kör-per und deren Fähigkeiten kennen, um sich fit zu halten. Trainingsziel ist der Muskel-aufbau mit Elementen aus dem Gesundheitssport sowie Kraft-Ausdauer-Übungen mit dem eigenen Körper(Gewicht). Unterstützend werden auch Trainingseinheiten mit Ge-wichten/Hanteln integriert. Darüber hinaus steht die Wettkampfteilname am Fitness-Vierkampf mit folgenden Disziplinen: Klimmzüge, Beugestütze (Dips), Schluss-Dreisprung, Kniebeuge mit 25 kg-Gewicht bei den Männern und Seilspringen, Schwe-behänge, Schluss-Dreisprung, 2 kg-Medizinball-Stoßen bei den Frauen. Am 24.11.2007 nahmen 5 Jugendliche beim Riesaer Kraftsport-Turnier erstmals an ei-nem Wettkampf teil und konnten sich alle unter den ersten drei Platzierten in ihrer Al-tersklasse behaupten. Seit dem erfolgten regelmäßige Teilnahmen an Wettkämpfen und mittlerweile drei Deutschen Meisterschaften. Bei den Deutschen Meisterschaften am 28.03.2010 im Fitness-Vierkampf in Riesa konn-te Christopher Kaletta in der Altersklasse der männlichen Jugend (17-19 Jahren) den 7. Platz belegen. Sein Teamkamerad Stefan Schubert gelang in derselben Altersklasse Platz 6. Übungsleiter Hanno Krzak bewies seine Fitness mit einer Bronzemedaille bei den Männern in der Gewichtsklasse über 88 kg. Alle schafften jeweils persönliche Best-leistungen! Herzlichen Glückwunsch! Interessierte Jugendliche sind recht herzlich zu den Übungsstunden in der Waldecker Sporthalle eingeladen.

Das Waldecker Team bei den Deutschen Meisterschaften in Riesa (von links: Christopher Kaletta, Betreuer Hanno Krzak, Stefan Schubert)
Das Waldecker Team bei den Deutschen Meisterschaften in Riesa (von links: Christopher Kaletta, Betreuer Hanno Krzak, Stefan Schubert)

Das Waldecker Team bei den Deutschen Meisterschaften in Riesa (von links: Christopher Kaletta, Betreuer Hanno Krzak, Stefan Schubert)

WAN - Nr. 14/2010 vom 09.04.2010


Laufcup in Frankenberg und Dodenhausen

Am 21.03.2010 fand der diesjährige Frankenberger Straßenlauf statt. Bei starken Regen vertrat Familie Kontner und Hubertus Knieß das Waldecker Triathlon Team über die Distanz von 5000 Metern. Lisa Kontner beendet den Rundkurs durch das Frankenberger Industriegebiet mit einer Zeit von 30:32 Minuten und erreichte somit Platz 6 bei den Schülerinnen B. Den Sprung auf den zweiten Platz in der Altersklasse M 50 gelang Gerd Kontner mit einer Endzeit von 24:18 Minuten. Ebenfalls den zweiten Platz, jedoch in der männlichen Jugend A erreichte Hubertus Knieß mit 23:41 Minuten. Jacob Kontner folgte mit dem dritten Platz bei der männlichen Jugend A mit einer Zeit von 27:24 Minuten. Der anspruchsvolle 3-Berge-Lauf in Dodenhausen fand dieses Jahr am 03.04.2010 statt. Für das Team Triathlon Waldeck ging Familie Kontner auf die Kurzstrecke über 4300 Meter. Gerd Kontner erreichte den dritten Platz in der Altersklasse M 50 mit einer Endzeit von 23:19 Minu-ten. Lisa Kontner siegte bei den Schülerinnen B mit einer Zeit von 31:14 Minuten. Mit 25:17 Minuten erreichte Jacob Kontner das Ziel und siegte bei der männlichen Jugend A. Der nächste Start für die Waldeck-Frankenberger Laufcupserie ist am 17.04.2010 der Alten-lotheimer Dorflauf.

WAN - Nr. 14/2010 vom 09.04.2010


Twister Volkslauf

Am 14.03.2010 startete die diesjährige Waldeck-Frankenberger Laufcupserie mit dem Twister Volkslauf. Bei kühlen Temperaturen vertrat Familie Kontner das Waldecker Triathlon Team über die Distanz von 4500 Metern. Jacob Kontner beendet den Rundkurs durch Twiste mit ei-ner Zeit von 23:56 Minuten und erreichte somit Platz 3 bei der männlichen Jugend A. Den Sprung auf den zweiten Platz in der Altersklasse M 50 gelang Gerd Kontner mit einer Endzeit von 23:09 Minuten. Lisa Kontner siegte bei den Schülerinnen B mit 28:38 Minuten. Der nächste Start für die Waldeck-Frankenberger Laufcupserie ist am 03.04.2010 der Doden-häuser 3-Berge-Lauf.

WAN Nr. 12/2010 vom 26.03.2010


Titel erfolgreich verteidigt

Am 13.03.2010 rangen knapp 200 Läuferinnen und Läufer um den jeweiligen Kreismeistertitel. Bei nasskalten Temperaturen und schweren, schlammigen Bodenverhältnissen vertrat Familie Kontner das Waldecker Team. Auf der dem neuen Rundkurs über 2400 Metern erreichte Lisa Kontner den dritten Platz bei den Schülerinnen B mit einer Zeit von 13:59 Minuten. Bei der ver-längerten Version der 2400 m Strecke, der anspruchsvollen 5400 m Strecke erlangte Gerd Kontner den 4. Platz in der Altersklasse M 50 mit einer Zeit von 26:50 Minuten. Anschließend verteidigte Jacob Kontner bei der männlichen Jugend A seinen Titel von 2009. Er durchlief die Ziellinie nach 29:22 Minuten und erlangte somit erneut den Kreiscrossmeistertitel der männlichen Jugend A. Herzlichen Glückwunsch!

WAN - Nr. 12/2010 vom 26.03.2010


Waldeck im Dornröschenschlaf

Am 14.02.2010 fand der diesjährige Karnevalsumzug in Waldeck statt. Die Waldecker Triathleten nahmen unter dem Motto „Waldeck im Dornröschenschlaf“ teil. Alle beteiligten hatten sehr viel spaß und freuen sich schon auf das nächste Mal.

 

Die Waldecker Triathleten mit dem Thema „Waldeck im Dornröschenschlaf“
Die Waldecker Triathleten mit dem Thema „Waldeck im Dornröschenschlaf“

Die Waldecker Triathleten mit dem Thema „Waldeck im Dornröschenschlaf“

WAN - Nr. 8/2010 vom 26.02.2010


Ippinghäuser Winterlaufserie 2009/10 erfolgreich beendet

Am Samstag, 20.02.2010, fand die vierte und gleichzeitig letzte Veranstaltung der Ippinghäuser Winterlaufserie 2009/10 statt. Über 400 verschiedene Läuferinnen und Läufern nahmen an den vier Läufen von November 2009 bis Februar 2010 teil. Von der Abteilung Triathlon und Leicht-athletik des TSV Eintracht Waldeck konnten 3 Teilnehmer die Winterlaufserie erfolgreich be-enden. Hubertus Knieß hat ebenfalls teilgenommen, jedoch nicht die Gelegenheit gehabt ge-nug Läufe zu absolvieren. Auf befestigten und geteerten Waldwegen boten die Veranstalter die bewährten zwei Strecken über 4200 m und 15000 m an. Zusätzlich konnten die Kinder auf dem Sportplatz über 310 m und 940 m ihre Schnelligkeit testen. Die Sieger und die Platzierten der 17. Winterlaufserie wurden durch Zeitaddition der drei besten von vier Läufen ermittelt. Mit einer Gesamtbilanz von 1:28:52 Stunden aus den drei besten Läufen über 4200 m gelang Lisa Kontner auf der Kurzstrecke bei den Schülerinnen B der dritte Platz. Schnellster Waldecker Läufer über 4200 m war Gerd Kontner, der mit einer Gesamtzeit der drei gewerteten Läufe von 1:09:22 Stunden den siebten Platz in der Altersklasse M 40 erreichte. Jacob Kontner errang mit der Endzeit von 1:19:31 Stunden bei der männlichen Jugend A den 4. Platz. Der Startschuss für den 17. Waldeck-Frankenberger Lauf-Cup 2010 fällt am 14. März 2010 beim 15. Volkslauf des TSV Twiste. Der Abteilungsvorstand würde sich über eine zahlreiche Beteiligung bei den kommenden Wettkämpfen freuen und wünscht allen Aktiven eine verlet-zungsfreie und erfolgreiche Saison 2010.

WAN - Nr. 8/2010 vom 26.02.2010


WLZ100204_2.jpg

WLZ vom 04.02.2010


 

HNA100203_ges2.jpg

HNA vom 03.02.2010


 

Ippinghäuser Winterlaufserie

Am 24.01.2010 fand in Ippinghausen der dritte Lauf der Ippinghäuser Winterlaufserie statt. Das Wetter erschwerte durch Minustemperaturen und unregelmäßigen, mit Schnee bedeckten Untergrund das Vorankommen. Teilweise war die Strecke auch glatt. Für das Team Triathlon Waldeck ging Familie Kontner an den Start. Mit einer Endzeit von 28:49 erreichte Lisa Kontner das Ziel. Sie erlangte den 3. Platz bei den Schülerinnen B. Ebenfalls an dritter Stelle, jedoch bei der männlichen Jugend A gelang Jacob Kontner mit 27:40 Minuten. Den 12. Platz in der Altersklasse M 40 erreichte Gerd Kontner. Er kam nach 23:20 Minuten im Ziel an. Der letzte Start zur Ippinghäuser Winterlaufserie findet am 20.02.2010 statt.

WAN - Nr. 4/2010 vom 29.01.2010


Waldecker Edersee-Triathlon mit Staffelwettbewerb

WAN100129.JPG

Am 22. Januar 2010 konnte Abteilungsleiter Gerd Kontner zahlreiche Mitglieder zur 23. ordentlichen Mitgliederversammlung begrüßen. Nachdem die Versammlung das Protokoll der Mitgliederversammlung 2009, das durch Schriftführer Heinz Wittwer verlesen wurde, einstimmig genehmigt hatte, ging Abteilungsleiter Gerd Kontner in seinem Jahresbericht auf die Veranstaltungen im Jahre 2009 ein. Traditionell erfolgte die Beteiligung am Waldecker Karnevalsumzug zum Thema „Bauer sucht Frau“. Auf der Jahreshauptversammlung des TSV Eintracht Waldeck wurde Hans Seifert wegen seiner Verdienste für den Triathlonsport zum Ehrenmitglied ernannt und Rolf-Dieter Knüppel für seine langjährige Vorstandsarbeit in der Triathlonabteilung und sein 25-jähriges Jubiläum bei Waldecker Edersee-Triathlon geehrt. Zum Jubiläum stiftete die Triathlonabteilung eine Ruhebank, die auf dem Platz von „Helds Bude“ aufgestellt wurde. Die traditionelle Familienwanderung fand am 1. Mai am Peterskopf statt. Nach 25 Jahren Einsatz für den Triathlonsport als Aktive und Veranstalter erhielten Bruno Arlt, Rolf-Dieter Knüppel, Hans Seifert und Heinz Wittwer die Sportplakette der Stadt Waldeck verliehen. Der sportliche Höhepunkt des vergangenen Jahres bildete der 26. Waldecker Edersee-Triathlon am 18.7.2009. Diese hochkarätige Veranstaltung mit dem traditionellen Kurztriathlon und dem Volkstriathlon wurde von den Mitgliedern und Helfern wieder erfolgreich durchgeführt. Beim Kurztriathlon über die Olympische Distanz erfolgten neben dem offenen Waldecker Edersee-Triathlon Wertungen für den Nordhessen-Cup, den Erdinger Tri-Cup, die Hessische Triathlon Liga, Seniorenliga und Masterliga. Wer die schnellste Zeit bezogen auf sein Körpergewicht Erstmals wurde ein Sonderpreis der Firma Peikko vergeben. Für die interessierten Sportlerinnen und Sportler wurde ein Zeit-Gewichts-Faktor ermittelt. Gewinner bei dieser so genannten „Dickenwertung“ wurden die Sportlerin und der Sportler mit dem geringsten Faktor. Im Anschluss an die Veranstaltung erfolgte die Triathlonnachfeier für die zahlreichen Helfer am Sportlerheim mit einer Bilderschau vom Veranstaltungstag. Nach diesen Anstrengungen erholten sich die Mitglieder auf einer gemeinsamen Fahrt am 26./27.9.2009 nach Münster, die allen viel Spaß bereitete. Der Jahresabschluss fand im neuen Strandhaus Nr. 12 (Strandbad) statt. Sportlich wurde das Jahr mit dem traditionellen Silvester-Trainingslauf, diesmal in Höringhausen bei Familie Kontner, beendet. Sportlich war das Waldecker Team bei der Winterlaufserie in Ippinghausen, beim Waldeck-Frankenberger Laufcup 2009 und bei den Waldeck-Frankenberger Crossmeisterschaften in Sachsenhausen aktiv. Hier konnte Jacob Kontner seinen Kreismeistertitel bei der männlichen Jugend A im Crosslauf feiern. Im Fitness-Vierkampf gelang Christopher Kaletta bei den Deutschen Meisterschaften Platz 5 in der Jugend. Übungsleiter Hanno Krazak gelang in der Gewichtsklasse über 88 kg ein hervorragender 2. Platz. Mit einem Dank an alle Mitglieder, die sich bei den Arbeitseinsätzen und der Triathlonveranstaltung beteiligt hatten, schloss Gerd Kontner seine Ausführungen. Der Jugendwart Joachim Seifert, der gemeinsam mit Heiner Dickhaut die Gruppe betreut, berichtete von der Jugendgruppe für Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren, die sich jeweils montags von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr zum Sport treffen. Der Übungsbetrieb findet je nach Witterung in der Waldecker Sporthalle oder im Freien statt. Der Höhepunkt waren die Veranstaltungen im Waldeck-Frankenberger Laufcup. Insgesamt schafften es 5 Kinder in die Wertung für den Laufcup 2009 zu kommen und erhielten bei der Siegerehrung ihre Pokale und Urkunden. Für 2010 sind mit der Jugendgruppe wieder Teilnahmen an Lauf- und Leichtathletik-Veranstaltungen geplant. Die Fitness-Vierkamp-Gruppe unter der Leitung von Hanno Krzak konnte bereits einige Erfolge bei Meisterschaften erzielen. Für weibliche und männliche Jugendliche ab 12 Jahren wird jeweils mittwochs von 19.00 bis 20.00 Uhr in der Waldecker Sporthalle ein Trainingsprogramm für den Fitness-Vierkampf angeboten. Pressewart Jacob Kontner berichtete über die Pressearbeit und bat alle Mitglieder, ihm die Wettkampfergebnisse umgehend nach der Veranstaltung telefonisch, per Fax oder per E-Mail mitzuteilen. Auf der neu gestalteten Homepage der Triathlon- und Leichtathletik-Abteilung unter „http://www.triathlon-waldeck.de“ können alle Presseberichte nachgelesen werden und die Termine der Abteilung Triathlon und Leichtathletik sowie aktuelle Informationen zum 27. Waldecker Edersee-Triathlon eingeholt werden. Rückmeldungen zur neuen Homepage über das Gästebuch sind erwünscht. Den Kassenbericht trug Kassenwartin Anne Bremmer vor. Die Kassenprüfer bestätigten der Kassiererin eine einwandfreie Kassenführung und beantragten die Entlastung des gesamten Vorstandes, die einstimmig erfolgte. Der Geschäftsführer des TSV Eintracht Waldeck, Michael Keller, überbrachte die Grüße des Gesamtvereins und wünschte der Triathlonabteilung ein erfolgreiches Jahr 2010. Zur Entlastung der Kassiererin wurde Martin Neuhaus einstimmig als zweiter Kassierer und Jutta Kontner als neue Kassenprüferin gewählt. Der diesjährige Triathlon wird am 10.7.2010 veranstaltet. Wie im Vorjahr werden ein Volkstriathlon und ein Kurztriathlon mit der Hessischen Meisterschaft, dem Erdinger Tri-Cup, dem Nordhessen-Cup und der offenen Wertung veranstaltet. Für die Triathloneinsteiger und –interessierte wird erstmals auf der Volksdistanz ein Staffelwettbewerb angeboten. Ein Schwimmer, ein Radfahrer und ein Läufer bilden ein Team und teilen sich dabei die Strecken. Gewertet werden Männer-, Frauen- und gemischte Teams. Die Radstrecke führt wie im letzten Jahr über Niederwerbe mit Bergsprintwertung nach Basdorf, Vöhl, Alraft nach Sachsenhausen und von dort über Niederwerbe nach Basdorf zurück. Bis Sachsenhausen wird die gleiche Strecke noch mal gefahren und führt zur B 485 durch die Reiherbach zum Abzweig am Netzer Tiergarten durch die Dringe nach Waldeck auf den Sportplatz. Die Radstrecke für den Volkstriathlon führt über Niederwerbe, Sachsenhausen und Abzweig Netzer Tiergarten nach Waldeck zurück. Der Zieleinlauf bleibt wie im letzten Jahr auf dem Waldecker Sportplatz. Im Anschluss an die Veranstaltung findet im Sportlerheim im Kump ab 20.00 Uhr eine Abschlussfeier mit allen Helfern statt. Der Terminplan für den Ablauf des 27. Waldecker Edersee-Triathlons und die übrigen Termine wurden abgestimmt. Auf der Homepage können die Termine nachgelesen werden. Abteilungsleiter Gerd Kontner schloss die Veranstaltung mit dem Wunsch, dass sich alle Mitglieder auch in diesem Jahr wieder so stark wie in der Vergangenheit an den geplanten Aktivitäten beteiligen.

WAN - Nr. 4/2010 vom 29.01.2010


 

Einladung zur Mitgliederversammlung

Zu der am 22. Januar 2010 um 20:00 Uhr im Lesesaal des Bürgerhauses Waldeck stattfindenden ordentlichen Mitgliederversammlung wird recht herzlich eingeladen.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Protokoll der 22. ordentlichen Mitgliederversammlung
  3. Bericht des Abteilungsleiters
  4. Bericht des Jugendwartes
  5. Bericht des Pressewartes
  6. Kassenbericht und Kassenprüfung
  7. Neuwahlen
  8. 27. Ederseetriathlon am 10. Juli 2010
  9. Terminplan
  10. Verschiedenes

Für ein gemeinschaftliches Foto bitte Jacken oder Poloshirt mitbringen. Um vollständiges Erscheinen wird gebeten.

Der Vorstand

WAN - Nr. 1/2/2010 vom 15.01.2010


Ippinghäuser Winterlaufserie

Am 20.12.2009 fand in Ippinghausen der zweite Lauf der Ippinghäuser Winterlaufserie statt. Minustemperaturen und eine schneebedeckte Laufstrecke stellten erhöhte Anorderungen für die Läuferinnen und Läufer dar. Mit dabei auch wieder Familie Kontner. Zum ersten Mal startete Hubertus Knieß für die Waldecker Triathleten. Der 17 jährige erreichte als Schnellster des Waldecker Laufteams mit einer guten Zeit von 21:59 Minuten das Ziel und belegte Platz 3 bei der männlichen Jugend B. Lisa Kontner kam mit einer Zeit von 30:13 Minuten ins Ziel. In ihrer Altersklasse, den Schülerinnen B, schaffte sie es auf den 3. Platz. Ebenfalls Platz 3, jedoch bei der männlichen Jugend A, gelang Jacob Kontner mit einer Endzeit von 25:59 Minuten. In der Alterklasse M 45 erreichte Gerd Kontner den 12. Platz mit 23:45 Minuten Laufzeit.

Der nächst mögliche Start zur Ippinghäuser Winterlaufserie findet am 24.01.2010 statt.

WAN - Nr. 1/2/2010 vom 15.01.2010