Presseberichte 2011

Quellen: WAN (Waldecker Nachrichten), WLZ (Waldeckische Landeszeitung), HNA (Waldeckische Allgemeine),
WAZ (Waldecker Anzeiger), KBA (Korbacher Anzeiger), GJ (Gäste Journal)


Jahresabschluss mit Trainingslauf

Am Samstag, 31. Dezember 2011, findet der traditionelle „Silvester-Trainingslauf“ der Triathlon- und Leichtathletikabteilung des TSV Eintracht Waldeck statt. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr bei Familie Kontner im Sonnenweg 9 in Höringhausen. Je nach Trainingszustand und Interesse genießen wir den letzten Nachmittag im Jahr beim Spazierengehen, Walken oder Laufen. An-schließend werden die verloren gegangenen Kräfte bei Familie Kontner mit Glühwein, Kaffee und Kuchen wieder aufgefrischt (bitte Kuchen und Plätzchen mitbringen). Das Triathlon-Team-Waldeck wünscht allen aktiven und passiven Mitgliedern sowie allen Triathlonfreunden und Sponsoren ein friedliches Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

WAN vom 23.12.2011


Siegerehrung beim Waldeck-Frankenberger Laufcup

Am 10.12.2011 wurde das Ende des diesjährigen Waldeck-Frankenberger Laufcups mit der Siegerehrung in Lelbach gefeiert. Das Laufteam der Triathlonabteilung im TSV Eintracht Waldeck konnte in diesem Jahr nur mit 3 Läufern die Laufcup-Saison erfolgreich abschließen. Ein erster Platz und zwei zweite Plätze waren das Resultat.
Auf der Kurzstrecke wurden 15 Volksläufe angeboten. Um in die Wertung zu kommen, war für die Erwachsenen die erfolgreiche Teilnahme an mindestens 8 Veranstaltungen notwendig, den Jugendlichen reichten 5 Läufe. Lisa Kontner siegte bei den Schülerinnen A (W14) mit 5 Punkten. Gerd Kontner schaffte in der Altersklasse M 50 mit 12 Punkten den 2. Platz.
Auf den Schülerstrecken wurden 13 Läufe angeboten, wobei 5 erfolgreiche Teilnahmen für die Wertung benötigt wurden. Bei den Schülern A (M14) erreichte Martin Geier den 2. Platz mit 7 Punkten. Für ihre erfolgreiche Teilnahme erhielten die Sportler vom Abteilungsvorstand ein Kapuzen-Sweatshirt mit dem Triathlonlogo.
Der Waldeck-Frankenberger Laufcup startet am 18.3.2012 in Twiste beim 17. Twister Volkslauf in seine 19. Saison. Die weiteren Termine: 25.03.2012 Frankenberger Straßenlauf, 31.03.2012 Dodenhäuser 3-Berge-Lauf, 14.04.2012 Altenlotheimer Dorflauf, 30.04.2012 Vöhler Abendlauf, 06.05.2012 Sparkassen-Volkslauf TSV Bottendorf, 26.05.2012 Twistesee-Lauf, 28.05.2012 Volkslauf "Rund um Usseln", 16.06.2012 Gellershäuser Abendlauf, 22.06.2012 Abend-Volkslauf TSV Goddelsheim / SV Immighausen, 08.07.2012 Dodenauer Volkslauf, 11.08.2012 Edersee-Abendlauf TSV Hemfurth, 18.08.2012, Schmillinghäuser Volkslauf, 01.09.2012 Ederauen Volkslauf TV Bergheim, 15.09.2012 Ederseelauf SV Herzhausen, 03.10.2012 Marienhagener Ortsstraßenlauf.
Der Vorstand der Abteilung Triathlon und Leichtathletik hofft im nächsten Jahr auf eine stärkere Beteiligung bei der Waldeck-Frankenberger Laufcupserie und wünscht allen Teilnehmern eine verletzungsfreie Vorbereitung auf die neue Saison.

WAN vom 16.12.2011


Start der Ippinghäuser Winterlaufserie

Am 20.11.2011 startete die diesjährige Winterlaufserie in Ippinghausen. Auf befestigten und geteerten Waldwegen boten die Veranstalter die bewährten zwei Strecken über 4200 m und 15000 m an. Zusätzlich konnten die Kinder auf dem Sportplatz über 310 m und 940 m ihre Schnelligkeit testen. Die Sieger und die Platzierten der Winterlaufserie werden durch Zeitaddition der drei besten von vier Läufen ermittelt.
Für das Waldecker Triathlon Team war wieder einmal Familie Kontner auf der Kurzstrecke über 4,2 km am Start. Bei kühlen Temperaturen und sehr guten Laufbedingungen lief Gerd Kontner mit einer Zeit von 23:34 Minuten durch das Ziel und wurde in der Altersklasse M 50 Siebter. Gemeinsam erreichten Lisa und Jacob Kontner nach 31:57 Minuten den Sportplatz in Ippinghausen. Damit wurde Jacob Kontner in der Männer Hauptklasse Fünfter und Lisa Kontner bei den Schülerinnen A Dritte.
Der zweite Lauf der Winterlaufserie findet am 18.12.2011 in Ippinghausen statt.

WAN vom 25.11.2011

 


 

Probelauf zu Kindertriathlon geglückt

Jugendkicker des TSV Korbach und Waldecker
Triathlonsparte proben erfolgreich Premiere

Korbach/Waldeck.Ein Probelauf für den ersten Waldecker Kindertriathlon, den die Triathlonsparte des TSV Waldeck im Jahr 2012 plant, ist geglückt. Rund ein Dutzend D-Juniorenkicker des TSV Korbach aus dem Gruppenligateam von Trainer Volker Schnatz absolvierten jetzt einen Kindertriathlon nach den Vorgaben der Deutschen Triathlon-Union (DTU). Gerd Kontner von der Triathlonsparte des TSV und Gerhard Krummel, der die D-Junioren des TSV Korbach mit betreut, waren sehr zufrieden mit dem Durchgang.
Krummel und Kontner, beide aus Höringhausen, hatten den Probelauf bestens vorbereitet und schon zuvor die möglichen Strecken ausgesucht. Los ging es für die Jugendkicker mit einer etwa 200 m langen Schwimmstrecke im Strandbad Waldeck. Dort wurden die Zeiten gestoppt. Dann wechselte der Wettkampf-Tross vom Ufer des Sees hoch in die Stadt. Für die Radstrecke über acht Kilometer ab dem Golfhaus hatten die Organisatoren die beim „richtigen“ Waldecker Triathlon bewährte Laufstrecke ausgewählt. Der Neustart zum Radfahren erfolgte als Jagdstart, um den geografischen Verhältnissen von Waldeck Rechnung zu tragen. Ziel der Laufstrecke von 2,2 Kilometern war der Waldecker Marktplatz.
Von der Abteilung Triathlon waren der Vorstand mit ihren Frauen und einige Jugendliche (insgesamt 12 Helfer) für Zeitnahme, Kontrollpunkte, Streckensicherung und Verpflegung eingebunden.
Nach dem jetzt geglückten Probelauf soll die Premiere im Jahr 2012 fast exakt so ablaufen, wie Gerd Kontner bestätigte. „Geplant ist die Premiere in 2012 zum 100-jährigen Vereinsjubiläum des TSV. Der erste Waldecker Kindertriathlon soll parallel zum Waldecker Stadtfest stattfinden“, sagte Kontner. Er und Gerhard Krummel freuen sich schon jetzt darauf.

WAN vom 07.11.2011


Traisathlon

Der älteste südhessische Triathlon, der TRAISATHLON benannt nach dem Ort Traisa vor den Toren Darmstadts fand am 11.9.2011 zum 29. Mal statt. In Traisa gibt es keine Einzelsieger. Es gibt nur Dreiermannschaften, deren Einzelzeiten addiert werden. Dann entscheidet der Computer über die Reihenfolge: Die Mannschaft wird nämlich mit einem Faktor multipliziert, sie wird dadurch in Abhängigkeit vom Gesamtalter der Dreiermannschaft und ihrem Geschlecht relativiert, und diese Relativzeit entscheidet über die Platzierung. Seit den Anfängen des Triathlons in Mühltal-Traisa sind Sportler aus dem Waldecker Land, die damals in Darmstadt wohnten, fast regelmäßig als Dreiermannschaft unter dem Namen „Fürstentum Waldeck“ gestartet.
Hubertus Knieß und Gerd Kontner vom Waldecker Triathlon Team wurden in diesem Jahr von Ralf Berghöfer unterstützt. Bei angenehmen Temperaturen traf Gerd Kontner nach 1:33:02 Stunden im Ziel ein. Hubertus Knieß bewältigte die Strecke bei seinem ersten Start in Traisa mit einer Zeit von 1:26:40 Stunden. Als schnellster des Trios absolvierte Ralf Berghöfer die Strecke in 1:24:47 Stunden. Insgesamt erreichte das Team mit einer Gesamtzeit von 4:24:29 Stunden nach jeweils 550 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen das Ziel. Es entstand eine Relativzeit von 4:08 Stunden. Von den 128 gestarteten Teams landete die Mannschaft „Fürstentum Waldeck“ auf dem 111. Platz.
Anschließend konnten die 7- bis 16-jährige Mädchen und Jungen Triathlonerfahrungen sammeln. Lisa Kontner von der Abteilung Triathlon und Leichtathletik des TSV Eintracht Waldeck startete bei der weiblichen Jugend. Nach 300 m Schwimmen, 8 km Radfahren und 2000 m Laufen erreichte Sie nach 42:13 Minuten mit ihrer persönlichen Bestzeit (4.Platz in der Altersklasse W 14) strahlend das Ziel.
Das Resümee nach dem Wettkampf: Trotz der Anstrengungen wollen im nächsten Jahr alle wieder mitmachen.
WAN vom 23.09.2011


WLZ vom 22.09.2011


WLZ vom 09.09.2011


HNA vom 08.09.2011


Deutschlands längster Staffellauf mit Waldecker Beteiligung

4000 km in 16 Tagen mit 12 Läufern. Seit dem 1. September sind 12 Studenten der TU Chemnitz auf dem Weg Deutschland laufend zu umrunden. Jeder Läufer rennt dabei zweimal täglich und legt dabei jeden Tag insgesamt mindestens 20 km zurück. Mit dabei ist Daniel Hankel vom Waldecker Triathlon-Verein. „Nach einer sehr langen Vorbereitung bin ich froh, dass es nun endlich losgeht“ äußert sich der 23-jährige. Die 12 Läufer durchqueren auf ihrer grenznah verlaufenden Route Städte wie Dresden, Görlitz, Hamburg, Bremen, Münster, Köln, Mannheim, Freiburg, Garmisch Partenkirchen und München, Start und Ziel ist in Chemnitz. „Ich freue mich auf Schlafentzug, schwere Beine und kilometerlanges Laufen in tiefster Nacht“ schmunzelt der Politikstudent. Der Lauf kann auf www.lauf-kultour.de live verfolgt werden, denn jeder Läufer ist mit einem GPS-Gerät ausgestattet. Zudem werden die Läufer von Radfahrern begleitet, die navigieren und telefonisch mit den Bussen verbunden sind um einen genauen Wechselpunkt vorhersagen zu können.
Die Studenten laufen zudem für einen karitativen Zweck. Jedermann ist eingeladen ein paar Kilometer dem Staffellauf zu folgen, für jeden Mitläufer fließt dann ein Spendenbetrag an die Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke.
Daniel lädt jeden Interessierten ein: „Wir laufen entlang der offenen Grenzen Deutschlands, stoßen dabei an unsere eigenen Grenzen und hoffen damit ein klein wenig die engen Grenzen Muskelerkrankter Menschen zu lockern, also sagt allen Laufbegeisterten oder grenznah wohnenden Freunden und Verwandten Bescheid und helft uns dabei! Wir sehen uns auf der Strecke!“
WAN vom 02.09.2011


HNA vom 01.07.2011


WLZ vom 30.06.2011


 

Betreuung vom Weltrekordler

Nach den Strapazen des Wettkampfes konnten sich die Sportlerinnen und Sportler in der Sporthalle von dem Massageteam um Walter Schüßler und Wolfgang Bratz von der Brinkmann-Schule aus Bad Wildungen und der Rohrbachschule aus Kassel massieren lassen. Dieses Angebot wurde von den Triathleten begeistert in Anspruch genommen.
Wolfgang Bratz steht im Guinness-Buch der Rekorde – er massierte im Jahre 2000 in 24 Stunden 111 Athleten. Anfangs hat der Physiotherapeut in Waldeck die Fußballer betreut, später auch die Triathleten. Seitdem ist die Waldecker Sporthalle bei den Triathlonveranstaltungen das Reich von Wolfgang Bratz, in der er mit einem Team von Physiotherapeuten-Schülern die Sportler nach dem Zieleinlauf betreut. Nach einem Schlaganfall in 2006 ist er körperlich schwer eingeschränkt, außerdem Dialysepatient und hat deswegen seinen Wohnsitz nach Bad Wildungen verlegt. All das hält ihn nicht davon ab, weiterhin beim Triathlon in Waldeck zu helfen. Auch wenn er selbst nicht mehr massieren kann, hat er Schüler der Rohrbachschule in Kassel und der Bringmann-Schule Bad Wildungen mit ihrem Ausbilder Walter Schüßler für diese Arbeit gewinnen können. Nach all diesen Jahren möchte er aufgrund seiner angeschlagenen Gesundheit sich von der Unterstützung der Triathlonveranstaltung zurückziehen. Er weiß, dass seine erfolgreiche Arbeit bei der Veranstaltung von seinem Nachfolger weitergeführt wird. Der Abteilungsleiter der Abteilung Triathlon und Leichtathletik, Gerd Kontner, würdigte in einer kleinen Ansprache die Leistungen von Wolfgang Bratz beim Waldecker Edersee-Triathlon bedankte sich bei ihm mit einem Geschenkkorb.

Edersee-Triathlon bei schwierigen Witterungsbedingungen

Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit. Über 400 Triathletinnen und Triathleten aus ganz Deutschland waren für den 28. Waldecker Edersee-Triathlon am 18. Juni 2010 über die Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 44 km Radfahren und 10 km Laufen) und den 11. Volkstriathlon (750 m Schwimmen, 18 km Radfahren, 5 km Laufen) gemeldet.
Bei kühlen Temperaturen, zeitweisen Regenschauern und starken Wind stellte der Wettkampf eine große Herausforderung sowohl an die Athletinnen und Athleten als auch an die zahlreichen Helfer. Pünktlich um 11.05 Uhr schickte der Abteilungsleiter Gerd Kontner die Volkstriathletinnen und 11 Staffelschwimmer in das 19,6°C warme Ederseewasser. Nach dem Schwimmen mussten die Sportlerinnen und Sportler über die Fußgängerbrücke zu den abgestellten Fahrrädern auf den Parkplätzen oberhalb des Strandbades laufen. Gut präparierte und gesicherte Wettkampfstrecken erwarteten die Athletinnen und Athleten. Die Radstrecke der Volkstriathleten führte über die Ederseerandstraße nach Niederwerbe, weiter nach Sachsenhausen, durch die Reiherbach, am Abzweig Netze durch die Dringe nach Waldeck. Nach der Abgabe der Fahrräder auf dem Waldecker Sportplatz ging es auf die 5 km Wendepunktstrecke an der Domäne vorbei in Richtung Flugplatz und zurück durch die Stadt zum Ziel auf dem Sportplatz.
Als Erster erreichte Nicholas Wiebe (Gerbracht Racing Team/PSV Eutin) nach 1:01:25 Stunden das Ziel vor Daniel Cortes Tavares (Bad Wildungen) in 1:02:41 Stunden und Gerhard Schöpke (Triathlon Wetterau) in 1:03:16 Stunden. Bei den Frauen gewann Lena Nitzge aus Bad Arolson mit einer Endzeit von 1:12,43 Stunden. Zweite wurde Silke Neumann (Tricity Paderborn 2001) in 1:16:20 Stunden vor Melanie Räder (TSV Heiligenrode) in 1:16:31 Stunden.
Erstmals dabei auch elf Staffelteams. Das schnellste Staffelteam „Team KB-MB“ mit Alica Blecher, Daniel Saure und Steffen Althaus erreichte das Ziel nach 1:07:20 Stunden vor dem Team „Trilettanten Geseke“ mit der Besetzung Dirk Reining, Steffi Klute und Dieter Thorwesten in 1:10:27 Stunden und dem Team „SC Neukirchen“ mit Carolin Knoll, Karin Schembier und Sandra Klement in 1:20:50 Stunden.
Auf der Kurzdistanz kämpften die Triathletinnen und Triathleten um Punkte für die Regionalliga Mitte und um den Sieg beim offenen 28. Waldecker Edersee-Triathlon. Gesamtsieger wurde Jonathan Marx (LTF Marpingen). Mit einer Endzeit von 2:14:24 Stunden siegte er vor David Müller (Tri-Flow Bad Endbach) in 2:16:48 Stunden und David Breuer (LTF Marpingen) in 2:17:19 Stunden. Schnellste Frau war Manuela Bartes (Triathlon Wetterau) in 2:43:23 Stunden knapp vor Ute Heres (Tri-Force Fulda) in 2:46:22 Stunden und der letztjährigen Volkstriathlonsiegerin Birgit Jüngst-Dauber (SC Willingen) in 2:50:01 Stunden.

WAN vom 24.06.2011


WLZ vom 20.06.2011


HNA vom 20.06.2011


HNA vom 19.06.2011


 

Waldecker Edersee-Triathlon in der 28. Auflage

Der traditionelle Waldecker Edersee Triathlon findet in diesem Jahr am Samstag, den 18. Juni 2011 statt. Für die 28. Auflage dieser Veranstaltung werden insgesamt 500 Teilnehmer erwartet.
Die Veranstaltung wird mit dem 11. Volkstriathlon eröffnet. Der für Einsteiger und Hobbytriathleten gedachte Wettbewerb wird bei den Sportlerinnen und Sportlern immer beliebter. Wer noch zu viel Respekt vor der sportlichen Leistung von drei Disziplinen hat, kann diesmal bei dem erstmals angebotenen Staffelwettbewerb teilnehmen. Bei der Staffel teilen sich drei Sportlerinnen oder Sportler die Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen. Die Gesamtzeit addiert sich aus den Einzelzeiten der drei Sportler, die als Team antreten. Eine Wertung erfolgt nach der Zusammensetzung der Teams (Frauenstaffel, Männerstaffel oder gemischte Staffeln). Für die Teams, die sich vielleicht aus Arbeitskollegen, Freunden, Vereinsmitglieder, usw. im Alter zwischen 14 und 99 Jahren formieren, wird es sicherlich ein großartiges Sportereignis mit hoffentlich viel Spaß werden.
Mit dem ersten Startschuss um 11.05 Uhr werden die Volkstriathleten und Staffelteilnehmer am Strandbad zum Schwimmen auf die Reise geschickt. Geschwommen wird eine 750 m lange Strecke am Strandbad. Anschließend müssen die Sportlerinnen und Sportler über die Fußgängerbrücke zu den abgestellten Fahrrädern auf den Parkplätzen oberhalb des Strandbades laufen. Die Radstrecke von 18 km führt über Niederwerbe, Sachsenhausen, Reiherbach und Dringe zurück nach Waldeck in die Wechselzone auf dem Sportplatz. Nach Abgabe der Fahrräder geht es auf die 5 km Wendepunktstrecke an der Domäne vorbei in Richtung Flugplatz und zurück durch die Stadt zum Ziel auf dem Sportplatz. Die Durchfahrzeiten der Radfahrspitze werden voraussichtlich sein:
Niederwerbe    11.25 Uhr    Abzweigung Netze    11.50 Uhr
Sachsenhausen    11.40 Uhr    Waldeck    12.00 Uhr
Der traditionelle Kurztriathlon wird über die „Olympische Distanz“ von 1,5 km Schwimmen, 44 km Radfahren und 10 km Laufen durchgeführt. Um 11.20 erfolgt der 1. Schwimmstart für die Damen der Regionalliga Mitte und für den offenen Waldecker Edersee-Triathlon wie gewohnt im Strandbad Waldeck. 10 Minuten später starten die Männer der Regionalliga Mitte, gefolgt von den Männern des offenen 28. Waldecker Edersee-Triathlons. Die Schwimmstrecke wird als Viereckkurs ausgewiesen und führt vom Strandbad Waldeck in Richtung der gegenüberliegenden Hammerspitze vorbei an zwei gesetzten Bojen und endet neben dem Anlegeplatz der Fahrgastschifffahrt. Der weitere Weg der Triathleten geht über die neue Fußgängerbrücke zu den abgestellten Fahrrädern auf den Parkplätzen oberhalb des Strandbades. Die 44 Kilometer lange Radstrecke führt über Niederwerbe, Basdorf, Vöhl, Alraft, Sachsenhausen, Oberwerbe, Basdorf, Vöhl, Alraft und Sachsenhausen durch die Dringe nach Waldeck zurück. Die Durchfahrzeiten der Radfahrspitze werden voraussichtlich sein:
Niederwerbe    11.50 Uhr
Vöhl    12.00 Uhr   
Alraft    12.05 Uhr   
Ortsmitte Alraft    12.08 Uhr   
Oberwerbe    12.15 Uhr
Vöhl (2. Runde)    12.25 Uhr
Sachsenhausen    12.35 Uhr   
Abzweig Netze    12.40 Uhr
Sportplatz Waldeck (Radziel)    12.45 Uhr   


Nach diesem schwierigen bergigen Rundkurs geht es auf die Laufstrecke. Die 10 km lange Wendepunkt-Laufstrecke führt an der Domäne vorbei in Richtung Flugplatz und zurück durch die Stadt zum Ziel auf dem Sportplatz. Neben dem Zieleinlauf befinden sich Stände mit Informationen, Unterhaltung, Essen, Trinken und Musik. Außerdem haben die Sportlerinnen und Sportler die Möglichkeit, sich in der Turnhalle vom Massageteam um Walter Schüßler und Mitarbeitern der Brinkmannschule aus Bad Wildungen und der Rohrbachschule aus Kassel optimal betreuen zu lassen.
Auf der gesamten Strecke werden neben den Feuerwehren aus Affoldern, Alraft, Basdorf, Dehringhausen, Höringhausen, Netze, Niederwerbe, Oberwerbe, Sachsenhausen, Vöhl und Waldeck, der Polizeidirektion Korbach, dem Deutschen Roten Kreuz, der DLRG und den Bediensteten der Stadt Waldeck noch weitere ca. 250 Helfern tätig sein. Das „Waldecker Triathlon Team“ freut sich auf die zahlreichen Athletinnen und Athleten und hofft auf einen erfolgreichen, unfallfreien Verlauf der Veranstaltung.
Die Triathlonabteilung des TSV Eintracht Waldeck lädt alle Helfer und Unterstützer des Waldecker Edersee-Triathlons im Anschluss an unsere diesjährige Veranstaltung am 18. Juni 2011 ab 20.00 Uhr im Sportlerheim Waldeck zur Helferfeier recht herzlich ein.
Wir freuen uns auf einen netten Abend mit unseren Helfern und Sponsoren.

Verkehrseinschränkungen beim 28. Waldecker Edersee-Triathlon am 18. Juni 2011

Wegen der Triathlonveranstaltung ergeben sich Verkehrseinschränkungen für die Anwohner und die Besucher. Die Anlieger werden gebeten, sich auf die Behinderungen einzustellen und ihre Gäste zu informieren.
Am 18. Juni 2011 werden folgende Straßen für den KFZ-Verkehr voll gesperrt. Die Landstraße 3388 von der Bundesstraße 485 nach Waldeck, die Dr. Mauser Str. von Sachsenhäuser Str. bis Wäschepfad - Schadehausweg, die Sachsenhäuser Str. von Abzweig Dr. Mauser Str. bis Abellauf (Seestraße) ist bis zum Wettkampfende voll gesperrt. Die Straßenvollsperrung beginnt ca. 11.30 Uhr und endet ca. 15.30 Uhr.
Für Golfplatz- und Flugplatzbesucher werden folgende Anfahrtsstrecken ausgeschildert. Während des Radwettkampfes kann nur über die Landstraße 3256, Bahnhofstraße, Schlossstraße, Sachsenhäuser Str., Abellauf, zum Bärental, dann weiter der Ausschilderung zum Golfplatz und Flugplatz angefahren werden. Als zusätzlichen Service können wir noch zwei Anfahrtswege zum Flugplatz und Golfplatz anbieten. Nach dem letzten Radfahrer wird die Landstraße 3388 von der Bundesstraße 485 für den Durchgangsverkehr wieder freigegeben. Besucher vom Flugplatz und Golfplatz können dann den Anfahrts- und Abfahrtsweg über die ausgeschilderten Wirtschaftswege nutzen. Der direkte Weg über die Sachsenhäuser Str. ist nicht möglich.
In der Stadt Sachsenhausen führt die Radstrecke von Alraft kommend über die Werbaer Straße, Gartenstraße, Niederwerber Straße und Klinger Feld auf die B 485 nach Waldeck.
In der Gemeinde Vöhl wird am 18.Juni 2011 die Kreisstraße K 23 von der Vöhler Straße in Ober-Werbe bis zur Landesstraße 3086 voll gesperrt. Die Straßenvollsperrung beginnt ca. 12.00 Uhr und endet ca. 13.30 Uhr. Die Verkehrsführung der Landesstraße 3086 im Bereich der Einmündung der Kreisstraße K 23 wird durch Basdorf umgeleitet.

Die Stadt Waldeck und die Triathlonabteilung des TSV Eintracht Waldeck bittet die Anwohner um Verständnis.

WAN vom 17.06.2011


WLZ vom 16.06.2011


 

Sonderpreis der Firma Peikko beim Waldecker Edersee-Triathlon

Die Firma Peikko stiftet einen Sonderpreis beim 28. Waldecker Edersee-Triathlon.
Als aktiver Triathlet musste der Geschäftsführer Gerhard Krummel feststellen, dass nur die schnellste Zeit auf das Siegerpodest führt. Die große Zahl der Triathletinnen und Triathleten, die mit einem stärkeren „Kampfgewicht“ die Herausforderung Triathlon annehmen und bestehen, landen meist bei der Endabrechnung auf den hinteren Rängen. Um die Leistungen dieser „Hobbytriathleten“ zu würdigen, unterstützt das Waldecker Triathlon-Team die Idee von Gerhard Krummel und bietet den Athletinnen und Athleten beim 28. Waldecker Edersee-Triathlon am 18. Juli 2009 auf der Olympischen Distanz die Möglichkeit, ihren individuellen Zeit-Körpergewicht-Faktor ermitteln lassen.
Beispiel:
Starter A: Endzeit 180 Minuten, Körpergewicht 90 kg -> Faktor 2,0 Min/kg
Starter B: Endzeit 180 Minuten, Körpergewicht 60 kg -> Faktor 3,0 Min/kg
Gesucht wird die Triathletin und der Triathlet, die bzw. der die schnellste Zeit bezogen auf sein Körpergewicht, schafft. Interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich beim Abholen der Startunterlagen auf die Waage stellen und ihr Gewicht notieren lassen. Nach Abschluss des Wettkampfes wird der individuelle Faktor ermittelt und die Sieger (getrennte Wertung für Männer und Frauen) gekürt.
Gerhard Krummel wird wie in den vergangenen 21 Jahren auch selbst wieder auf der Olympischen Distanz starten. Er freut sich bereits auf einen spannenden Wettkampf und trainiert fleißig für einen geringen Faktor in der Sonderwertung!

Daniel Hankel startet beim Chemnitz Marathon

Nach gut zweijähriger Wettkampfpause absolvierte der Waldecker Läufer Daniel Hankel am 04.06. beim Chemnitz Marathon die Halbmarathondistanz in einer Zeit von 1:46:35. „ Verglichen mit früher, ist die Zeit natürlich langsam, aber es war schön mal wieder ein wenig Wettkampfluft zu schnuppern und zu wissen, dass man es doch noch kann. Aber was zählt, ist der September.“
Daniel, der in Chemnitz studiert, will Anfang September mit einem Team von 12 Läuferinnen und Läufern Deutschland auf einer Strecke von 4000km in 16 Tagen umrunden.
Das Projekt nennt sich Lauf-Kultour und wird als längster Staffellauf Deutschlands betitelt, jeder Athlet läuft dabei zweimal am Tag bzw. in der Nacht jeweils mindestens 10km. „Das wird natürlich irre hart und momentan ist das alles noch utopisch, aber bis zum 1. September können ja noch ein paar Trainingskilometer absolviert und eine Menge Schweißperlen vergossen werden. Wir laufen für einen karitativen Zweck, das treibt natürlich noch mehr an.“ berichtet das Triathlon-Vereins-Mitglied (weitere Infos unter www.lauf-kultour.de). Aber jetzt freut er sich erst einmal, wie die gesamte Triathlonabteilung, auf die Durchführung des Edersee-Triathlons am 18. Juni 2011.

WAN vom 10.06.2011


WLZ vom 01.06.2011


HNA vom 27.05.2011


 

Waldecker Edersee-Triathlon mit Staffelwettbewerb

Der traditionelle Waldecker Edersee Triathlon findet in diesem Jahr am Samstag, den 18. Juni 2011 statt. Für die 28. Auflage dieser Veranstaltung werden insgesamt 500 Teilnehmer erwartet.
Die Veranstaltung wird mit dem 11. Volkstriathlon eröffnet. Der für Einsteiger und Hobbytriathleten angebotene Wettbewerb mit 750 m Schwimmen, 18 km Radfahren und 5 km Laufen wird bei den Sportlerinnen und Sportlern immer beliebter. Weiterhin im Angebot „der Staffelwettbewerb“: Bei der Staffel teilen sich drei Sportlerinnen oder Sportler die Disziplinen des Volkstriathlon (750 m Schwimmen, 18 km Radfahren und 5 km Laufen). Die Gesamtzeit addiert sich aus den Einzelzeiten der drei Sportler, die als Team antreten. Eine Wertung erfolgt nach der Zusammensetzung der Teams (Frauenstaffel, Männerstaffel oder gemischte Staffeln). Für die Teams, die sich vielleicht aus Arbeitskollegen, Freunden, Vereinsmitglieder, usw. im Alter zwischen 14 und 99 Jahren formieren, wird es garantiert ein großartiges Sportereignis mit viel Spaß.
Mit dem ersten Startschuss um 11.05 Uhr starten die ersten Volkstriathleten und Staffelteilnehmer am Strandbad auf die Schwimmstrecke. Geschwommen wird eine 750 m lange Strecke am Strandbad. Anschließend bewältigen die Sportlerinnen und Sportler die 18 km lange Fahrradstrecke über Niederwerbe, Sachsenhausen, Reiherbach und Dringe zurück nach Waldeck in die Wechselzone auf dem Sportplatz. Nach Abgabe der Fahrräder geht es auf die 5 km Wendepunktstrecke an der Domäne vorbei in Richtung Flugplatz und zurück durch die Stadt zum Ziel auf dem Sportplatz.
Um 11.20 Uhr beginnt der Kurztriathlon über die „Olympische Distanz“ von 1,5 km Schwimmen, 44 km Radfahren und 10 km Laufen mit dem 1. Schwimmstart für die Damen und Herren der Regionalliga Mitte und für den offenen Waldecker Edersee-Triathlon wie gewohnt im Strandbad Waldeck. Die 44 Kilometer lange Radstrecke führt über Niederwerbe, Basdorf, Vöhl, Alraft, Sachsenhausen, Oberwerbe, Basdorf, Vöhl, Alraft und Sachsenhausen durch die Dringe nach Waldeck zurück. Die anschließende 10 km lange Wendepunkt-Laufstrecke führt an der Domäne vorbei in Richtung Flugplatz und zurück durch die Stadt zum Ziel auf dem Sportplatz.
Interessierte Einzelstarter oder Staffelteams können sich noch bis zum Erreichen des Teilnehmerlimits online unter www.triathlon-waldeck.de anmelden. Das Waldecker Triathlon-Team freut sich auf zahlreiche Teilnehmer.

WAN vom 27.05.2011


Erfolgreiche Waldecker bei der Deutschen Meisterschaft im Fitness-Vierkampf

Für weibliche und männliche Jugendliche ab 12 Jahren bietet die Abteilung Triathlon und Leichtathletik jeweils mittwochs von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr in der Waldecker Sporthalle ein Training für den Fitness-Vierkampf an.
Hanno Krzak, der über 10 Jahre Wettkampferfahrung im Kraftsport hat, leitet die Übungsstunden. Über natürliche Trainingsmethoden aus dem Gesundheitssport in Verbindung mit Kraftelementen aus dem Athletikbereich lernen die Interessierten ihren Körper und deren Fähigkeiten kennen, um sich fit zu halten. Trainingsziel ist der Muskelaufbau mit Elementen aus dem Gesundheitssport sowie Kraft-Ausdauer-Übungen mit dem eigenen Körper(Gewicht). Unterstützend werden auch Trainingseinheiten mit Gewichten/Hanteln integriert. Darüber hinaus steht die Wettkampfteilname am Fitness-Vierkampf mit folgenden Disziplinen: Klimmzüge, Beugestütze (Dips), Schluss-Dreisprung, Kniebeuge mit 25 kg-Gewicht bei den Männern und Seilspringen, Schwebehänge, Schluss-Dreisprung, 2 kg-Medizinball-Stoßen bei den Frauen.
Am 24.11.2007 nahmen 5 Jugendliche beim Riesaer Kraftsport-Turnier erstmals an einem Wettkampf teil und konnten sich alle unter den ersten drei Platzierten in ihrer Altersklasse behaupten. Seit dem erfolgten regelmäßige Teilnahmen an Wettkämpfen und mittlerweile vier Deutschen Meisterschaften.
Bei den Deutschen Meisterschaften am 10.04.2011 im Fitness-Vierkampf in Riesa konnte Sebastian Schubert in der Altersklasse der männlichen Jugend unter 18 Jahren bei seiner Premiere den 3. Platz belegen. Trotz persönlicher Bestleistungen in allen Disziplinen musste sich Stefan Schubert bei der männlichen Jugend (18-19 Jahre) mit dem vierten Platz zufrieden geben. Sein Teamkamerad Hubertus Knieß landete in derselben Altersklasse auf Platz 6. Übungsleiter Hanno Krzak hatte krankheitsbedingt keine optimale Vorbereitung für den Wettkampf und konnte daher nicht an die sehr guten Leistungen vom letzten Jahr anknüpfen. Trotzdem bewies er seine Fitness mit dem 6. Platz bei den Männern in der Gewichtsklasse über 88 kg.
Interessierte Jugendliche sind recht herzlich zu den Übungsstunden in der Waldecker Sporthalle eingeladen.

WAN vom 29.04.2011


 

Familienwanderung der Triathlonabteilung

Am 01.05.2011 findet die traditionelle Familienwanderung der Abteilung Triathlon- und Leichtathletik statt. Treffpunkt ist um 10.00 Uhr in Waldeck in der Sudetenstraße 17. Das Ziel ist die Jausenstation in Königshagen. Für die genauerer Planung bittet der Abteilungsvorstand um Anmeldung bis 24.04.2011 bei Hans Seifert (05623-5266).

WAN vom 21.04.2011


Verleihung des goldenen Waschbären

lautete das diesjährige Motto der Waldecker Triathlon- und Leichtathletikabteilung des TSV Eintracht Waldeck beim Waldecker Karnevalsumzug am 06.03.2011.
Der Triathlon-Fußgruppe gelang es eine tolle Hollywood-Atmosphäre, ähnlich der Oscar-Verleihung in Los Angeles, darzustellen. Sogar an den roten Teppich wurde gedacht, Bodyguards durften nicht fehlen und eine große Limousine für die Waldecker Stars war auch vorhanden. Als Stars agierten der bekannte Regisseur, Steven Bruno Spleenberg, der bekannte Schauspieler Brad (Daniel) Hankel und die Schauspielerin Angelina (Lea) Backhaus. Die weiblichen Fans und die Maskenbildnerin umkreisten die Stars und waren vor Begeisterung kaum durch die Bodyguards zu stoppen, damit sie einen Blick oder ein Autogramm von ihren Stars erhaschen konnten. Die Kameraboys gaben sich alle Mühe diese bewegenden Augenblicke im Bild festzuhalten. Der Reporter, Joachim Seifert, mit seiner originellen Kopfbedeckung, erklärte den vielen Zuschauern am Wegesrand, welches großes Glück sie hätten, an einem solchen Event dabei sein zu können.
Am Marktplatz war der große Moment gekommen. Die Preisverleihung fand statt. Der goldene Waschbär wurde von der Moderatorin Silke Backhaus an den Regisseur überreicht. Die Zuschauer applaudierten begeistert und sicherlich waren viele der Meinung, dass es schön wäre, nach dem düsteren, traurigen Tatort am Edersee, mehr über solche oder ähnliche positiven Events in Waldeck lesen zu können.
Den Teilnehmern der Fußgruppe hat die Vorbereitung und die Organisation des diesjährigen Karnevalsumzuges sehr viel Spaß bereitet und alle sind der Ansicht, dass es ein rundum gelungener Auftritt war.

WAN vom 18.03.2011


HNA vom 15.03.2011


 

Ippinghäuser Winterlaufserie 2010/11 erfolgreich beendet

Am Samstag, 19.02.2011, fand die vierte und gleichzeitig letzte Veranstaltung der Ippinghäuser Winterlaufserie 2010/11 statt. Über 400 verschiedene Läuferinnen und Läufern nahmen an den vier Läufen von November 2010 bis Februar 2011 teil. Von der Abteilung Triathlon und Leichtathletik des TSV Eintracht Waldeck konnten 3 Teilnehmer die Winterlaufserie erfolgreich beenden. Auf befestigten und geteerten Waldwegen boten die Veranstalter die bewährten zwei Strecken über 4200 m und 15000 m an. Zusätzlich konnten die Kinder auf dem Sportplatz über 310 m und 940 m ihre Schnelligkeit testen. Die Sieger und die Platzierten der 18. Winterlaufserie wurden durch Zeitaddition der drei besten von vier Läufen ermittelt.
Mit einer Gesamtbilanz von 1:36:49 Stunden aus den drei besten Läufen über 4200 m gelang Lisa Kontner auf der Kurzstrecke bei den Schülerinnen B der vierte Platz. Schnellster Waldecker Läufer über 4200 m war Gerd Kontner, der mit einer Gesamtzeit der drei gewerteten Läufe von 1:13:28 Stunden den dritten Platz in der Altersklasse M 50 erreichte. Jacob Kontner errang mit der Endzeit von 1:24:36 Stunden bei der männlichen Jugend A ebenfalls den 3. Platz.
Der Startschuss für den 18. Waldeck-Frankenberger Lauf-Cup 2011 fällt am 13. März 2011 beim 16. Volkslauf des TSV Twiste. Der Abteilungsvorstand würde sich über eine zahlreiche Beteiligung bei den kommenden Wettkämpfen freuen und wünscht allen Aktiven eine verletzungsfreie und erfolgreiche Saison 2011.

WAN vom 25.02.2011


HNA vom 23.02.2011


Waldecker Edersee-Triathlon diesmal vor den Sommerferien

Am 28. Januar 2011 konnte Abteilungsleiter Gerd Kontner zahlreiche Mitglieder zur 24. ordentlichen Mitgliederversammlung begrüßen.
Nachdem die Versammlung das Protokoll der Mitgliederversammlung 2010, das durch Schriftführer Heinz Wittwer verlesen wurde, einstimmig genehmigt hatte, ging Abteilungsleiter Gerd Kontner in seinem Jahresbericht auf die Veranstaltungen im Jahre 2010 ein.
Traditionell erfolgte die Beteiligung am Waldecker Karnevalsumzug zum Thema „Waldeck im Dornröschenschlaf“.  Die Familienwanderung fand am 1. Mai rund um Waldeck statt. Eine gemeinsame Radtour ins Waldecker Upland am 12./13. Juni 2010 folgte. Der Höhepunkt des vergangenen Jahres bildete der 27. Waldecker Edersee-Triathlon am 10.7.2010. Diese hochkarätige Veranstaltung mit dem traditionellen Kurztriathlon und dem Volkstriathlon wurde von den Mitgliedern und Helfern wieder erfolgreich durchgeführt. Die Hessischen Meisterschaften über die Olympische Distanz standen diesmal im Mittelpunkt. Neben dem offenen Waldecker Edersee-Triathlon erfolgten noch Wertungen für den Nordhessen-Cup und den Erdinger Tri-Cup. Erstmals wurde auf der Volksdistanz ein Staffelwettbewerb angeboten, um Anfängern den Einstieg in den Triathlon zu erleichtern. Im Anschluss an die Veranstaltung erfolgte die Triathlonnachfeier für die zahlreichen Helfer am Sportlerheim mit der Übertragung des kleinen Finales der Fußballweltmeisterschaft. Insgesamt hatte die Veranstaltung unter den sehr hohen Temperaturen von über 30°C gelitten und den Teilnehmern und den Helfern alles abverlangt.
Im Rahmen eines Projekttages an der Waldecker Grundschule am 30.8.2010 konnten die interessierten Grundschüler die Sportart Triathlon kennenlernen. Nach diesen Anstrengungen erholten sich die Mitglieder auf einer gemeinsamen Fahrt am 25./26.9.2010 nach Thüringen, die allen viel Spaß bereitete. Der Jahresabschluss fand im Bürgerhof Böttcher statt. Das Jahr endete mit dem traditionellen Silvester-Trainingslauf in Höringhausen bei Familie Kontner.
Sportlich war das Waldecker Team bei der Winterlaufserie in Ippinghausen, beim Waldeck-Frankenberger Laufcup 2010 und bei den Waldeck-Frankenberger Crossmeisterschaften in Sachsenhausen aktiv. Hier konnte Jacob Kontner seinen Kreismeistertitel bei der männlichen Jugend A im Crosslauf verteidigen. Im Fitness-Vierkampf war das Waldecker Team bei den Deutschen Meisterschaften in Riesa mit 3 Sportlern vertreten. Übungsleiter Hanno Krzak gelang in der Gewichtsklasse über 88 kg ein hervorragender 3. Platz. Die Nachwuchsathleten Stefan Schubert und Christopher Kaletta belegten die Plätze 6 und 7 bei den Deutschen Meisterschaften in der Jugend.
Mit einem Dank an alle Mitglieder, die sich bei den Arbeitseinsätzen und der Triathlonveranstaltung beteiligt hatten, schloss Gerd Kontner seine Ausführungen.
Der Jugendwart Joachim Seifert, der gemeinsam mit Heiner Dickhaut die Gruppe betreut, berichtete von der Jugendgruppe für Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren, die sich jeweils montags von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr zum Sport treffen. Der Übungsbetrieb findet je nach Witterung in der Waldecker Sporthalle oder im Freien statt. Der Höhepunkt waren die Veranstaltungen im Waldeck-Frankenberger Laufcup. Insgesamt schafften es 5 Kinder in die Wertung für den Laufcup 2010 zu kommen und erhielten bei der Siegerehrung ihre Pokale und Urkunden. Für 2011 sind mit der Jugendgruppe wieder Teilnahmen an Lauf- und Leichtathletik-Veranstaltungen geplant.
Die Fitness-Vierkamp-Gruppe unter der Leitung von Hanno Krzak konnte bereits einige Erfolge bei Meisterschaften erzielen. Für weibliche und männliche Jugendliche ab 12 Jahren wird jeweils mittwochs von 19.00 bis 20.00 Uhr in der Waldecker Sporthalle ein Trainingsprogramm für den Fitness-Vierkampf angeboten.
In Vertretung des verhinderten Pressewartes Jacob Kontner berichtete der Abteilungsleiter über die Pressearbeit und bat alle Mitglieder, dem Pressewart die Wettkampfergebnisse umgehend nach der Veranstaltung telefonisch, per Fax oder per E-Mail mitzuteilen. Auf der Homepage der Triathlon- und Leichtathletik-Abteilung unter „http://www.triathlon-waldeck.de“ können alle Presseberichte nachgelesen werden und die Termine der Abteilung Triathlon und Leichtathletik sowie aktuelle Informationen zum 28. Waldecker Edersee-Triathlon eingeholt werden.
Den Kassenbericht trug Kassenwartin Anne Bremmer vor. Die Kassenprüfer bestätigten der Kassiererin eine einwandfreie Kassenführung und beantragten die Entlastung des gesamten Vorstandes, die einstimmig erfolgte.
Der Geschäftsführer des TSV Eintracht Waldeck, Michael Keller, überbrachte die Grüße des Gesamtvereins und wünschte der Triathlonabteilung ein erfolgreiches Jahr 2011.
Bei den anstehenden Neuwahlen stand der stellvertretende Abteilungsleiter Bruno Arlt und die Kassiererin Anne Bremmer nicht mehr zur Verfügung. Als Nachfolger wurden einstimmig Silke Backhaus als stellvertretende Abteilungsleiterin und Martin Neuhaus als Kassierer gewählt. Ohne Gegenstimmen wurden wiedergewählt: Abteilungsleiter: Gerd Kontner, Schriftführer: Heinz Wittwer, Jugendwart: Joachim Seifert und Pressewart: Jacob Kontner. Als neue Kassenprüferin wählte die Versammlung Carmen Arlt.
Abteilungsleiter Gerd Kontner bedankte sich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Anne Bremmer und Bruno Arlt für die langjährige tolle Arbeit mit einem Gutschein und einem Präsent. Beide werden weiterhin in der Abteilung aktiv am Vereinsleben teilnehmen und als Berater und Helfer zur Verfügung stehen.
Der Waldecker Edersee-Triathlon soll in den nächsten Jahren jeweils vor dem Beginn der Sommerferien stattfinden, da das Organisations-Team in den letzten Jahren bei den Veranstaltungen während der Sommerferien immer auf einen Teil der Helfer verzichten musste. Der diesjährige Triathlon wird daher am 18.6.2011 veranstaltet. Wie im Vorjahr werden ein Volkstriathlon und ein Kurztriathlon, diesmal mit Wettkämpfen zur Regionalliga Mitte, dem Erdinger Tri-Open, der Bike-facts-Trophy, dem Nachfolger des Nordhessen-Cups, und der offenen Wertung veranstaltet. Für die Triathloneinsteiger und –interessierte wird wieder  auf der Volksdistanz ein Staffelwettbewerb angeboten. Ein Schwimmer, ein Radfahrer und ein Läufer bilden ein Team und teilen sich dabei die Strecken. Gewertet werden Männer-, Frauen- und gemischte Teams. Die Radstrecke führt wie im letzten Jahr über Niederwerbe mit Bergsprintwertung nach Basdorf, Vöhl, Alraft nach Sachsenhausen und von dort über Niederwerbe nach Basdorf zurück. Bis Sachsenhausen wird die gleiche Strecke noch mal gefahren und führt zur B 485 durch die Reiherbach zum Abzweig am Netzer Tiergarten durch die Dringe nach Waldeck auf den Sportplatz. Die Radstrecke für den Volkstriathlon führt über Niederwerbe, Sachsenhausen und Abzweig Netzer Tiergarten nach Waldeck zurück. Der Zieleinlauf bleibt wie im letzten Jahr auf dem Waldecker Sportplatz. Im Anschluss an die Veranstaltung findet im Sportlerheim im Kump ab 20.00 Uhr eine Abschlussfeier mit allen Helfern statt. Der Terminplan für den Ablauf des 28. Waldecker Edersee-Triathlons und die übrigen Termine wurden abgestimmt. Auf der Homepage können die Termine nachgelesen werden.
Abteilungsleiter Gerd Kontner schloss die Veranstaltung mit dem Wunsch, dass sich alle Mitglieder auch in diesem Jahr wieder so stark wie in der Vergangenheit an den geplanten Aktivitäten beteiligen.

WAN vom 18.02.2011


WLZ vom 15.02.2011


HNA vom 09.02.2011


Anne Bremmer und Bruno Arlt aus dem Vorstand verabschiedet

Auf der 24. ordentlichen Mitgliederversammlung der Abteilung Triathlon und Leichtathletik des TSV Eintracht Waldeck am 28. Januar 2011 wurden zwei langjährige Mitglieder des Vorstandes verabschiedet.
Anne Bremmer leitete 11 Jahre lang die finanziellen Geschicke der Abteilung Triathlon und Leichtathletik. Sie übernahm im Jahr 2000 das wichtige Amt der Kassiererin und füllte diese ehrenamtliche Tätigkeit mit professionellem Engagement und einer vorbildlichen Kassenführung aus.
Bruno Arlt, der zu den Urgesteinen der Waldecker Triathlonszene gehört, war seit der Grün-dung der Abteilung im Jahr 1988 im Vorstand tätig. In den ersten Jahren als Kassierer, spä-ter als Abteilungsleiter und stellvertretender Abteilungsleiter. In 23 Jahren Vorstandstätigkeit hat Bruno Arlt maßgeblich dazu beigetragen, den Waldecker Edersee-Triathlon über Walde-cks Grenzen hinaus bekannt zu machen. Auch nach dem Rückzug aus dem Organisationsteam, dem Bruno Arlt 25 Jahre angehörte, steht er dem Nachfolgerteam immer noch mit Rat und Tat zur Seite.
Abteilungsleiter Gerd Kontner bedankte sich bei Anne Bremmer und Bruno Arlt für die tolle Arbeit mit einem Gutschein und einem Präsent. Beide werden weiterhin in der Abteilung aktiv am Vereinsleben teilnehmen und als Berater und Helfer zur Verfügung stehen.

WAN vom 04.02.2011


WLZ vom 03.02.2011


Einladung



Zu der am 28.Januar 2011 um 20:00 Uhr im Lesesaal des Bürgerhauses Waldeck stattfindenden ordentlichen Mitgliederversammlung wird recht herzlich eingeladen.

 

Tagesordnung:

 

    Begrüßung
    Protokoll der 23. ordentlichen Mitgliederversammlung
    Bericht des Abteilungsleiters
    Bericht des Jugendwartes
    Bericht des Pressewartes
    Kassenbericht
    Bericht der Kassenprüfer
    Neuwahlen
    28. Ederseetriathlon am 18. Juni 2011
    Terminplan
    Verschiedenes

 

Für ein gemeinschaftliches Foto bitte Jacken oder Poloshirt mitbringen.

 

Um vollständiges Erscheinen wird gebeten.

 
Der Vorstand

WAN vom 28.01.2011


Ippinghäuser Winterlaufserie

Am 23.01.2010 fand in Ippinghausen der dritte Lauf der Ippinghäuser Winterlaufserie statt. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt waren die Laufverhältnisse gut. Für die Waldecker Triathleten ging Familie Kontner an den Start. Mit einer Endzeit von 30:55 Minuten erreichte Lisa Kontner gemeinsam mit ihrem Bruder Jacob Kontner das Ziel. Damit gelang Lisa Kontner der 4. Platz bei den Schülerinnen B und Jacob Kontner der 5. Platz bei der männlichen Jugend A. Nach 24:33 Minuten kam Gerd Kontner als schnellster Waldecker ins Ziel und belegte damit den 2. Platz in der Altersklasse M 50. Der letzte Start zur Ippinghäuser Winterlaufserie findet am19.02.2010 statt.

WAN vom 28.01.2011