Presseberichte 2014

Quellen: WAN (Waldecker Nachrichten), WLZ (Waldeckische Landeszeitung), HNA (Waldeckische Allgemeine),
WAZ (Waldecker Anzeiger), KBA (Korbacher Anzeiger), GJ (Gäste Journal)



Jahresabschluss mit Trainingslauf

Am Mittwoch, 31. Dezember 2014, findet der traditionelle „Silvester-Trainingslauf“ der Triathlon- und Leichtathletikabteilung des TSV Eintracht Waldeck statt. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr bei Familie Kontner im Sonnenweg 9 in Höringhausen. Anmeldung bitte unter 05634-6438. Je nach Trainingszustand und Interesse genießen wir den letzten Nachmittag im Jahr beim Spazierengehen, Walken oder Laufen. Anschließend werden die verloren gegangenen Kräfte bei Familie Kontner mit Glühwein, Kaffee und Kuchen wieder aufgefrischt (bitte Kuchen und Plätzchen mitbringen). Das Triathlon-Team-Waldeck wünscht allen aktiven und passiven Mitgliedern sowie allen Triathlonfreunden und Sponsoren ein friedliches Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

WAN vom 19.12.2014


Skigymnastik in der Waldecker Sporthalle

Für alle Vereinsmitglieder bietet die Abteilung Triathlon und Leichtathletik unter Leitung von Joachim Seifert jeweils mittwochs von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr in der Waldecker Sporthalle Skigymnastik zur Vorbereitung auf die Wintersaison an. Interessierte sind herzlich willkommen.
Treffpunkt jeweils mittwochs, von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr,
in der Waldecker Sporthalle

WAN vom 24.10.2014


3. Waldecker Schüler-Triathlon beim Waldecker Stadtfest

Am Sonntag, 27. Juli 2014 veranstaltete die Abteilung Triathlon und Leichtathletik des TSV Eintracht Waldeck zum dritten Mal einen Schüler-Triathlon für Jungen und Mädchen im Alter von 12 bis 15 Jahren. Abteilungsleiter Gerd Kontner schickte pünktlich um 10.15 Uhr die jungen Sportler mit dem Startschuss auf die 200 m lange Schwimmstrecke im Edersee. Nach dem Verlassen des Wassers wurde die Schwimmzeit gestoppt und die Veranstaltung unterbrochen.
Zur Fortsetzung des Triathlons trafen sich anschließend die Teilnehmer auf der Domäne beim Golfhaus in Waldeck. Mit einem Jagdstart ging es um 11.30 Uhr in der zeitlichen Reihenfolge des Schwimmeinlaufes auf die Radstrecke. Die 8 km lange Wendepunktstrecke mit teilweise asphaltierten Belag und befestigten Wald- und Feldwegen wurde mit Mountainbikes in Angriff genommen. Dabei stürzte eine Teilnehmerin leider und musste von dem anwesenden Arzt, Herrn Hain, versorgt werden. Wegen der Schürfwunden an Händen und Knien konnte sie das Rennen leider nicht fortsetzen. Nach der Rückkehr zur Wechselzone wurde das Fahrrad abgestellt und diesmal ohne Unterbrechung die letzte Disziplin in Angriff genommen. Die 2,2 km lange Laufstrecke führte über befestigte Wald- und Feldwege und abschließenden asphaltierten Straßen in leicht hügeligem Gelände zum Ziel auf dem Waldecker Marktplatz. Als erster erreichte Alina Linke vom SV Gelnhausen nach 3:59 Minuten Schwimmen, 21:45 Minuten Radfahren und 15:02 Minuten Laufen mit der Endzeit von 40:46 Minuten das Ziel. Joshua Heck vom TSV Eintracht Waldeck erreichte als Zweiter nach 43:25 Minuten (6:03 Minuten Schwimmen, 25:37 Minuten Radfahren und 13:49 Minuten Laufen) das Ziel. Ein tolles Lob an alle Jugendlichen, die bei diesen schwülen und heißen Bedingungen starteten.
Die stellvertretende Abteilungsleiterin, Silke Backhaus, überreichte bei der anschließenden Siegerehrung dem schnellsten Schüler und der schnellsten Schülerin einen Pokal. Außerdem erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Urkunde und freuten sich über ihre Tombolagewinne, die von der Waldecker Bank und der Firma Picco & Pedalo aus Korbach gespendet wurden.
Das Orga-Team dankt der Waldecker Feuerwehr, dem Deutschen Rote Kreuz und Herrn Hain, die für die Sicherheit und die Gesundheit der Sportlerinnen und Sportler zuständig waren sowie der Waldecker Bank und der Firma Pedalo aus Korbach für die gespendeten Tombolapreise. Im nächsten Jahr soll die Veranstaltung eine Woche vor dem Beginn der Sommerferien, am Samstag, 18. Juli 2015, stattfinden. Das Orga-Team erhofft sich dadurch eine stärkere Beteiligung und wünscht allen eine schöne Sommerzeit.

Die Siegerin beim 3. Waldecker Schüler-Triathlon Alina Linke vom SV Gelnhausen (links) und der schnellste Junge Joshua Heck aus Waldeck

WAN vom 01.08.2014


WLZ vom 30.07.2014


HNA vom 20.07.2014


3. Waldecker Schüler-Triathlon beim Waldecker Stadtfest

Zum dritten Mal bietet die Abteilung Triathlon und Leichtathletik am Sonntag, 27. Juli 2014, einen Schüler-Triathlon für Jungen und Mädchen im Alter von 12 bis 15 Jahren an.

Um 10.00 Uhr starten die Teilnehmer auf die 200-m-Schwimmstrecke am Strandbad in Waldeck. Nach dem Verlassen des Wassers wird die Zeit gestoppt und die Veranstaltung unterbrochen. Die Schülerinnen und Schüler treffen sich zur Fortsetzung des Triathlons auf der Domäne beim Golfhaus in Waldeck. Mit einem Jagdstart geht es auf die 8 km lange Radstrecke in Richtung Nieder Werber Feld. Die Wen-depunktstrecke hat teilweise asphaltierten Belag und befestigte Wald- und Feldwege. Für die leicht hü-gelige Radstrecke wird ein Mountainbike empfohlen. Nach der Rückkehr zur Wechselzone wird das Fahrrad abgestellt und diesmal ohne Unterbrechung die letzte Disziplin in Angriff genommen. Die 2,2 km lange Laufstrecke führt über befestigte Wald- und Feldwege und abschließenden asphaltieren Straßen in leicht hügeligem Gelände zum Ziel auf dem Waldecker Marktplatz.
Interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1999 bis 2002 können sich auf der Homepage unter www.triathlon-waldeck.de informieren und anmelden. Für Kurzentschlossene sind Anmeldungen noch am Wettkampftag ab 8.30 Uhr am Strandbad in Waldeck möglich.
Bei der Durchführung der Veranstaltung wird das Organisationsteam des Waldecker Edersee-Triathlons durch die DLRG, das Deutsche Rote Kreuz und Waldecker Feuerwehr unterstützt.
Die Nachwuchsveranstaltung soll zu einem festen Bestandteil im Veranstaltungskalender werden.

Die Sieger beim 1. Waldecker Schülertriathlon auf dem Waldecker Marktplatz

WAN vom 18.07.2014


HNA vom 16.07.2014


31. Waldecker Edersee-Triathlon

Am 28. Juni 2014 war es wieder soweit. Fast 500 Triathletinnen und Triathleten aus ganz Deutschland waren für den 31. Waldecker Edersee-Triathlon über die Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 44 km Radfahren und 10 km Laufen) und den 14. Volkstriathlon (750 m Schwimmen, 18 km Radfahren, 5 km Laufen) gemeldet.
Pünktlich um 11.05 Uhr schickte der Abteilungsleiter Gerd Kontner die Damen des Volkstriathlons und die Staffelschwimmer in das 19°C warme Ederseewasser. Nach dem Schwimmen mussten die Sportle-rinnen und Sportler über die Fußgängerbrücke zu den abgestellten Fahrrädern auf den Parkplätzen oberhalb des Strandbades laufen. Gut präparierte und gesicherte Wettkampfstrecken erwarteten die Athletinnen und Athleten. Die Radstrecke der Volkstriathleten führte über die Ederseerandstraße nach Niederwerbe, weiter nach Sachsenhausen, durch die Reiherbach, am Abzweig Netze durch die Dringe nach Waldeck. Nach der Abgabe der Fahrräder auf dem Waldecker Sportplatz ging es auf die 5 km Wendepunktstrecke an der Domäne vorbei in Richtung Flugplatz und zurück durch die Stadt zum Ziel auf dem Sportplatz. Als Erster erreichte der Korbacher Bastian Schalk nach 1:02:37 Stunden das Ziel vor Eiko Berlitz (CJD Oberurff) in 1:04:17 Stunden und Sven Warremann (MSV Marburg) in 1:04:20 Stunden. Bei den Frauen gewann Marion Waid vom Tri-Team Seligenstadt mit einer Endzeit von 1:11:30 Stunden. Zweite wurde Dorothee Weppler (SC Neukirchen) in 1:16:11 Stunden vor Claudia Bonnes (KSV Baunatal) in 1:20:12 Stunden. Das schnellste Staffelteam „Triple-A-Team“ mit den Startern Nils Müller, Stefan Klapp und Frank Broll erreichte das Ziel nach 1: 05:41 Stunden. Bei den Mixedstaffeln schaffte das Team „Dreiklang“ mit Cornelia Gebhardt, Heiner Emden und Alena Stender mit der Endzeit von 1:14:40 Stunden den Sieg. Bei den Damenstaffeln siegte Bonnie Schmidt, Lea Klawe und Hanna Marggraf von der CJD Oberurff in 1:14:41 Stunden.
Zwei Starterinnen aus der Triathlonabteilung des TSV Eintracht Waldeck waren ebenfalls am Start und feierten Premiere: Cornelia Berthold kam nach 1:30:53 Stunden (Platz 3 TW 30) vor Dörte Schwalenstö-cker in 1:36:01 Stunden (Platz 3 weibliche Jugend) ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch!
Auf der Kurzdistanz kämpften die Triathletinnen und Triathleten um Punkte für die 1. und 2. Hessische Triathlon-Liga und um den Sieg beim offenen 31. Waldecker Edersee-Triathlon. Gesamtsieger wurde Fabian Reuter (Tri Force Fulda). Mit einer Endzeit von 2:12:47 Stunden siegte er vor Daniel Knoepke (EJOT Team TV Buschhütten) in 2:16:50 Stunden und Michael Lik (SV Gelnhausen) in 2:18:15 Stunden. Schnellste Frau war Susan Blatt (DSW Darmstadt) in 2:30:18 Stunden vor Tanja Hohmann (Tri-Force Fulda) in 2:38:22 Stunden und Daniela Detig (Tri-Force Fulda) in 2: 40:55 Stunden.

Der Veranstalter, das Triathlon-Team Waldeck, freut sich über die gelungene Veranstaltung und bedankt sich bei allen Sponsoren für ihre Unterstützung und die Bereitstellung von Spenden. Besonders begeistert waren die Triathletinnen und Triathleten auch in diesem Jahr wieder von dem herrlichen Kuchenbüfett. Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben.
Ein besonderer Dank allen ehrenamtlichen Helfern an den Stationen und den Feuerwehrleuten, der Sanitätsbereitschaft Edertal vom Deutschen Roten Kreuz und der DLRG, die für einen rei-bungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgten.

Helfer beim 31. Waldecker Edersee-Triathlon im Einsatz

WAN vom 11.07.2014


HNA vom 30.06.2014


WLZ vom 30.06.2014


HNA vom 29.06.2014


Waldecker Edersee-Triathlon in der 31. Auflage

Der traditionelle Waldecker Edersee Triathlon findet in diesem Jahr am Samstag, den 28. Juni 2014 statt. Für die 31. Auflage dieser Veranstaltung werden insgesamt 500 Teilnehmer erwar-tet.
Die Veranstaltung wird mit dem 14. Volkstriathlon eröffnet. Der für Einsteiger und Hobbytriathleten gedachte Wettbewerb wird bei den Sportlerinnen und Sportlern immer beliebter. Wer noch zu viel Respekt vor der sportlichen Leistung von drei Disziplinen hat, kann diesmal bei dem erstmals angebotenen Staffelwettbewerb teilnehmen. Bei der Staffel teilen sich drei Sportlerinnen oder Sportler die Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen. Die Gesamtzeit addiert sich aus den Einzelzeiten der drei Sportler, die als Team antreten. Eine Wertung erfolgt nach der Zusammensetzung der Teams (Frauenstaffel, Männerstaffel oder gemischte Staffeln). Für die Teams, die sich vielleicht aus Arbeitskollegen, Freunden, Vereinsmitglieder, usw. im Alter zwischen 14 und 99 Jahren formieren, wird es sicherlich ein großartiges Sportereignis mit hoffentlich viel Spaß werden.
Mit dem ersten Startschuss um 11.05 Uhr werden die Volkstriathleten und Staffelteilnehmer am Strandbad zum Schwimmen auf die Reise geschickt. Geschwommen wird eine 750 m lange Strecke am Strandbad. Anschließend müssen die Sportlerinnen und Sportler über die Fußgängerbrücke zu den abgestellten Fahrrädern auf den Parkplätzen oberhalb des Strandbades laufen. Die Radstrecke von 18 km führt über Niederwerbe, Sachsenhausen, Reiherbach und Dringe zurück nach Waldeck in die Wechselzone auf dem Sportplatz. Nach Abgabe der Fahrräder geht es auf die 5 km Wendepunktstrecke an der Domäne vorbei in Richtung Flugplatz und zurück durch die Stadt zum Ziel auf dem Sportplatz. Die Durchfahrzeiten der Radfahrspitze werden voraussichtlich sein:


Niederwerbe    11.25 Uhr    Abzweigung Netze    11.50 Uhr
Sachsenhausen    11.40 Uhr    Waldeck    12.00 Uhr


Der traditionelle Kurztriathlon wird über die „Olympische Distanz“ von 1,5 km Schwimmen, 44 km Radfahren und 10 km Laufen durchgeführt. Um 11.20 erfolgt der 1. Schwimmstart für die Damen beim Waldecker Edersee-Triathlon wie gewohnt im Strandbad Waldeck. 10 Minuten später starten die Männer der Hessischen Triathlon-Liga, gefolgt von den Männern des offenen 31. Waldecker Edersee-Triathlons. Die Schwimmstrecke wird als Viereckkurs ausgewiesen und führt vom Strandbad Waldeck in Richtung der gegenüberliegenden Hammerspitze vorbei an zwei gesetzten Bojen und endet neben dem Anlegeplatz der Fahrgastschifffahrt. Der weitere Weg der Triathleten geht über die neue Fußgängerbrücke zu den abgestellten Fahrrädern auf den Parkplätzen oberhalb des Strandbades. Die 44 Kilometer lange Radstrecke führt über Niederwerbe, Basdorf, Vöhl, Alraft, Sachsenhausen, Oberwerbe, Basdorf, Vöhl, Alraft und Sachsenhausen durch die Dringe nach Waldeck zurück. Die Durchfahrzeiten der Radfahrspitze werden voraussichtlich sein:


Niederwerbe    11.50 Uhr
Vöhl    12.00 Uhr    
Alraft    12.05 Uhr    
Ortsmitte Alraft    12.08 Uhr    
Oberwerbe    12.15 Uhr
Vöhl (2. Runde)    12.25 Uhr
Sachsenhausen    12.35 Uhr    
Abzweig Netze    12.40 Uhr
Sportplatz Waldeck (Radziel)    12.45 Uhr    

Nach diesem schwierigen bergigen Rundkurs geht es auf die Laufstrecke. Die 10 km lange Wendepunkt-Laufstrecke führt an der Domäne vorbei in Richtung Flugplatz und zurück durch die Stadt zum Ziel auf dem Sportplatz. Neben dem Zieleinlauf befinden sich Stände mit Informationen, Unterhaltung, Essen, Trinken und Musik. Außerdem haben die Sportlerinnen und Sportler die Möglichkeit, sich in der Turnhalle vom Massageteam um Walter Schüßler und Mitarbeitern der Brinkmannschule aus Bad Wildungen optimal betreuen zu lassen.
Auf der gesamten Strecke werden neben den Feuerwehren aus Basdorf, Dehringhausen, Hö-ringhausen, Netze, Niederwerbe, Oberwerbe, Sachsenhausen, Vöhl und Waldeck, der Polizeidirektion Korbach, dem Deutschen Roten Kreuz, der DLRG und den Bediensteten der Stadt Waldeck noch weitere ca. 250 Helfern tätig sein. Das „Waldecker Triathlon Team“ freut sich auf die zahlreichen Athletinnen und Athleten und hofft auf einen erfolgreichen, unfallfreien Verlauf der Veranstaltung.
Die Triathlonabteilung des TSV Eintracht Waldeck lädt alle Helfer und Unterstützer des Walde-cker Edersee-Triathlons im Anschluss an unsere diesjährige Veranstaltung am 28. Juni 2014 ab 20.00 Uhr im Sportlerheim Waldeck zur Helferfeier recht herzlich ein.
Wir freuen uns auf einen netten Abend mit unseren Helfern und Sponsoren.
WAN vom 21.06.2014


Noch freie Startplätze beim Waldecker Edersee-Triathlon

Der traditionelle Waldecker Edersee Triathlon findet in diesem Jahr am Samstag, den 28. Juni 2014 statt. Für die 31. Auflage dieser Veranstaltung werden insgesamt 500 Teilnehmer erwartet.

Die Veranstaltung wird mit dem 14. Volkstriathlon eröffnet. Der für Einsteiger und Hobbytriathleten gedachte Wettbewerb wird bei den Sportlerinnen und Sportlern immer beliebter. Wer noch zu viel Respekt vor der sportlichen Leistung von drei Disziplinen hat, kann diesmal bei dem erstmals angebotenen Staffelwettbewerb teilnehmen. Bei der Staffel teilen sich drei Sportlerinnen oder Sportler die Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen. Die Gesamtzeit addiert sich aus den Einzelzeiten der drei Sportler, die als Team antreten. Eine Wertung erfolgt nach der Zusammensetzung der Teams (Frauenstaffel, Männerstaffel oder gemischte Staffeln). Für die Teams, die sich vielleicht aus Arbeitskollegen, Freunden, Vereinsmitglieder, usw. im Alter zwischen 14 und 99 Jahren formieren, wird es sicherlich ein großartiges Sportereignis mit hoffentlich viel Spaß werden.

Mit dem ersten Startschuss um 11.05 Uhr werden die Volkstriathleten und Staffelteilnehmer am Strandbad zum Schwimmen auf die Reise geschickt. Geschwommen wird eine 750 m lange Strecke am Strandbad. Anschließend müssen die Sportlerinnen und Sportler über die Fußgängerbrücke zu den abgestellten Fahrrädern auf den Parkplätzen oberhalb des Strandbades laufen. Die Radstrecke von 18 km führt über Niederwerbe, Sachsenhausen, Reiherbach und Dringe zurück nach Waldeck in die Wechselzone auf dem Sportplatz. Nach Abgabe der Fahrräder geht es auf die 5 km Wendepunktstrecke an der Domäne vorbei in Richtung Flugplatz und zurück durch die Stadt zum Ziel auf dem Sportplatz.

Der traditionelle Kurztriathlon wird über die „Olympische Distanz“ von 1,5 km Schwimmen, 44 km Radfahren und 10 km Laufen durchgeführt. Um 11.20 erfolgt der 1. Schwimmstart für die Damen beim offenen Waldecker Edersee-Triathlon wie gewohnt im Strandbad Waldeck. 10 Minuten später starten die Männer der Hessischen Triathlon-Liga, gefolgt von den Männern des offenen 31. Waldecker Edersee-Triathlons. Die Schwimmstrecke wird als Viereckkurs ausgewiesen und führt vom Strandbad Waldeck in Richtung der gegenüberliegenden Hammerspitze vorbei an zwei gesetzten Bojen und endet neben dem Anlegeplatz der Fahrgastschifffahrt. Der weitere Weg der Triathleten geht über die neue Fußgängerbrücke zu den abgestellten Fahrrädern auf den Parkplätzen oberhalb des Strandbades. Die 44 Kilometer lange Radstrecke führt über Niederwerbe, Basdorf, Vöhl, Alraft, Sachsenhausen, Oberwerbe, Basdorf, Vöhl, Alraft und Sachsenhausen durch die Dringe nach Waldeck zurück.

Nach diesem schwierigen bergigen Rundkurs geht es auf die Laufstrecke. Die 10 km lange Wendepunkt-Laufstrecke führt an der Domäne vorbei in Richtung Flugplatz und zurück durch die Stadt zum Ziel auf dem Sportplatz.

Freie Startplätze sind noch vorhanden. Anmeldungen und weitere Infos auf der Homepage unter www.triathlon-waldeck.de.

WAN vom 13.06.2014


HNA vom 11.06.2014


WLZ vom 10.06.2014


Der „ADAC-Testsieger“

lautete das diesjährige Motto der Waldecker Triathlon- und Leichtathletikabteilung des TSV Eintracht Waldeck beim Waldecker Karnevalsumzug am 02.03.2014.
Im Zeichen der immer neuen Enthüllungen zu den Wahlmodalitäten und Ergebnissen des ADAC bei der Wahl der beliebtesten Autos in Deutschland, stellten die Waldecker Triathleten den wahren Sieger vor. Von Cheerleadern wurde das Goggomobil von Rolf-Dieter Knüppel als Siegerauto der Waldecker Triathleten präsentiert. Bei der Prämierung durch den Waldecker Karnevalsverein erreichte die Gruppe den zweiten Platz bei den Fußgruppen. Alle Triathlonfreunde waren sich einig, dass dies ein gelungener Auftritt war.

Der ADAC Testsieger (oben links): Die Teilnehmer vor dem Start des Umzuges, (oben rechts): Der stolze Besitzer des Testsiegers, Rolf-Dieter Knüppel mit Ehefrau Monika auf der Strecke, (unten links): Altbürgermeister Peter Brandenburg testet das Siegerauto der Waldecker Triathleten persönlich, (unten rechts): Karnevalsprinzessin Christel Schwalenstöcker informiert sich über die „bessere Wahl“

WAN vom 07.03.2014


HNA vom 09.02.2014


WLZ vom 08.02.2014


Heiner Dickhaut für ehrenamtliche Tätigkeit geehrt

Am 31. Januar 2014 konnte Abteilungsleiter Gerd Kontner zahlreiche Mitglieder zur 27. ordentlichen Mitgliederversammlung begrüßen.
Nachdem die Versammlung das Protokoll der Mitgliederversammlung 2013, das durch Schrift-führer Heinz Wittwer verlesen wurde, einstimmig genehmigt hatte, ging Abteilungsleiter Gerd Kontner in seinem Jahresbericht auf die Veranstaltungen im Jahre 2013 ein.
Traditionell erfolgte die Beteiligung am Waldecker Karnevalsumzug am 10. Februar 2013 zum Thema „Unter Muttis Rettungsschirm“. Die Familienwanderung ging am 5. Mai von Waldeck nach Höringhausen. Der Höhepunkt des vergangenen Jahres bildete der 30. Waldecker Eder-see-Triathlon am 22.6.2013. Der Präsident der Hessischen Triathlon-Verbandes, Jürgen Helt, überreichte dem Abteilungsleiter Gerd Kontner vor dem ersten Start eine Erinnerungstafel und ein Gutschein zur 30. Veranstaltung. Diese hochkarätige Veranstaltung mit dem traditionellen Kurztriathlon und dem Volkstriathlon mit Staffelwettbewerb wurde von den Mitgliedern und Helfern wieder erfolgreich durchgeführt. Ligawettkämpfe in der Hessischen Triathlon-Liga über die Olympische Distanz standen diesmal im Mittelpunkt. Neben dem offenen Waldecker Edersee-Triathlon erfolgten noch Wertungen für die Bike Facts Trophy. Im Anschluss an die Veranstaltung fand die Triathlonnachfeier für die zahlreichen Helfer am Sportlerheim statt.
Im Rahmen des Sportfestes der Fußballabteilung des TSV Eintracht Waldeck wurde am 7. Juli 2013 der 2. Waldecker Schüler-Triathlon durchgeführt. Am 24./25. August 2013 wurde die Ab-teilung bei einer gemeinsamen Radtour entlang der Werra sportlich aktiv. Nach diesen Anstrengungen erholten sich die Mitglieder auf einer gemeinsamen Fahrt am 14./15.09.2013 nach Mainz und Koblenz, die allen viel Spaß bereitete. Bei der Siegerehrung zur Überreichung der Sportabzeichen sponserte die Triathlonabteilung die Würstchen und kümmerte sich um die Versorgung. Der Jahresabschluss fand bei Familie Dumu im Restaurant Athen statt. Das Jahr endete mit dem traditionellen Silvester-Trainingslauf in Höringhausen bei Familie Kontner.
Sportlich war das Waldecker Team bei der Winterlaufserie in Ippinghausen, beim Waldeck-Frankenberger Laufcup 2013, bei Triathlonveranstaltungen und beim Erwerb des Deutschen Sportabzeichens vertreten. Lisa Kontner wurde für ihre erfolgreiche Teilnahme am Waldeck-Frankenberger-Laufcup seit 2001 mit dem Karl-Wittmann-Wanderpokal ausgezeichnet.
Mit einem Dank an alle Mitglieder, die sich bei den Arbeitseinsätzen und den Triathlonveranstaltungen beteiligt hatten, schloss Gerd Kontner seine Ausführungen.
Der Jugendwart Joachim Seifert, der gemeinsam mit Heiner Dickhaut die Gruppe betreut, be-richtete von der Jugendgruppe für Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren, die sich jeweils mon-tags von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr zum Sport treffen. Der Übungsbetrieb findet je nach Witterung in der Waldecker Sporthalle oder im Freien statt. Heiner Dickhaut, der vor 9 Jahren mit Joachim Seifert die Jugendgruppe übernommen hatte, schied zum Jahresende aus. Der Vorstand bedauert seinen Entschluss und dankt ihm für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit mit einem kleinen Präsentkorb. Als Nachfolger wird Daniel Hankel den Jugendwart Joachim Seifert unterstützen. Für weibliche und männliche Jugendliche ab 12 Jahren wird jeweils mittwochs von 19.00 bis 20.00 Uhr in der Waldecker Sporthalle ein Trainingsprogramm unter der Leitung von Hanno Krzak für den Fitness-Vierkampf angeboten.
Erwachsenen und Jugendliche können sich jeweils montags von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr beim Volleyball und jeweils mittwochs von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr bei der Skigymnastik unter der Leitung von Joachim Seifert fit halten.
In Vertretung für den verhinderten Pressewart Jacob Kontner berichtete Gerd Kontner über die Pressearbeit und bat alle Mitglieder, dem Pressewart die Wettkampfergebnisse umgehend nach der Veranstaltung telefonisch, per Fax oder per E-Mail mitzuteilen. Auf der Homepage der Triathlon- und Leichtathletik-Abteilung unter „http://www.triathlon-waldeck.de“ können alle Presseberichte nachgelesen werden und die Termine der Abteilung Triathlon und Leichtathletik sowie aktuelle Informationen zum 31. Waldecker Edersee-Triathlon und dem 3. Waldecker Schüler-Triathlon eingeholt werden.
Den Kassenbericht trug Kassenwart Martin Neuhaus vor. Die Kassenprüfer bestätigten dem Kassierer eine einwandfreie Kassenführung und beantragten die Entlastung des gesamten Vorstandes, die einstimmig erfolgte. Bei der anstehenden Neuwahl wählte die Versammlung Petra Stamm als neue Kassenprüferin.
Der diesjährige 31. Waldecker Edersee-Triathlon, wird am 28.6.2014 stattfinden. Wie im Vorjahr werden ein Volkstriathlon und ein Kurztriathlon, diesmal mit Wettkämpfen zur Hessischen Tri-athlon-Liga (Männer und Frauen), der Bike FactsTrophy und der offenen Wertung veranstaltet. Unterstützt wird der diesjährige Waldecker Edersee-Triathlon von der Firma peikko und der Hütt-Brauerei. Im Anschluss an die Veranstaltung findet im Sportlerheim im Kump ab 20.00 Uhr die traditionelle Abschlussfeier mit allen Helfern statt. Im Rahmen des Waldecker Stadtfestes findet am 27. Juli 2014 der 3. Waldecker Schülertriathlon statt. Los geht es für die Schülerinnen und Schüler im Alter von 12 bis 15 Jahren mit einer etwa 200 m langen Schwimmstrecke im Strandbad Waldeck. Dort werden die Zeiten gestoppt. Dann wechselt der Wettkampf-Tross vom Ufer des Sees hoch in die Stadt. Für die Radstrecke über acht Kilometer ab dem Golfhaus wurde die beim „richtigen“ Waldecker Triathlon bewährte Laufstrecke ausgewählt. Der Neustart zum Radfahren erfolgt als Jagdstart, um den geografischen Verhältnissen von Waldeck Rechnung zu tragen. Ziel der Laufstrecke von 2,2 Kilometern ist der Waldecker Marktplatz. Der Terminplan für den Ablauf des 31. Waldecker Edersee-Triathlons und die übrigen Termine wurden abgestimmt. Auf der Homepage können die Termine nachgelesen werden. Nach dem Ausblick auf das Jahr 2014 wurde ein gemeinsames Gruppenfoto mit den neuen Kaputzenjacken auf dem Balkon vom Waldhotel Wiesemann aufgenommen. Abteilungsleiter Gerd Kontner schloss die Veranstaltung mit dem Wunsch, dass sich alle Mitglieder auch in diesem Jahr wieder so stark wie in der Vergangenheit an den geplanten Aktivitäten beteiligen.

Der geehrte Jugendbetreuer Heiner Dickhaut mit Präsentkorb

WAN vom 07.02.2014