Titel
Logo

Pressearchiv

Quellen: WAN (Waldecker Nachrichten), WLZ (Waldeckische Landeszeitung), HNA (Waldeckische Allgemeine), WAZ (Waldecker Anzeiger), KBA (Korbacher Anzeiger), GJ (Gäste Journal)

Presseberichte 2018


Jahresabschluss mit Trainingslauf

Am Montag, 31. Dezember 2018, findet der traditionelle „Silvester-Trainingslauf“ der Triathlon- und Leichtathletikabteilung des TSV Eintracht Waldeck statt. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr bei Familie Kontner im Sonnenweg 9 in Höringhausen. Anmeldung bitte unter 05634-6438. Je nach Trainingszustand und Interesse genießen wir den letzten Nachmittag im Jahr beim Spazierengehen, Walken oder Laufen. Anschließend werden die verloren gegangenen Kräfte bei Familie Kontner mit Kaffee und Kuchen wieder aufgefrischt (bitte Kuchen und Plätzchen mitbringen). Das Triathlon-Team-Waldeck wünscht allen aktiven und passiven Mitgliedern sowie allen Triathlonfreunden und Sponsoren ein friedliches Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

WAN vom 21.12.2018


Neue Bestzeit über 42,195 km

Am 7. Oktober 2018 startete unser Vereinsmitglied Jens Schumann bei seinem letzten Saisonhöhepunkt, dem Köln-Marathon. Nach einem von sensationellen Veranstaltungen und Ergebnissen geprägten Jahr waren die Erwartungen bei Jens hoch.

Anfang des Jahres schaffte er bei mehreren kleineren Veranstaltungen den Weg auf das Treppchen. Beim Waldecker Edersee-Triathlon musste er sich nur dem jetzt zweimaligen Weltmeister Patrick Lange in seiner Altersklasse geschlagen geben. Nachdem er im Sommer seine neue Bestzeit auf der Olympischen Distanz beim Leipzig Triathlon erreichte, war dann sein Ziel eine neue Bestzeit über die 42,195 km lange Strecke beim Köln-Marathon zu erreichen. Nach einer intensiven Vorbereitung fiel am Sonntagmorgen pünktlich um 10 Uhr in Köln der Startschuss. Das komplette Rennen lief nach Plan und die angestrebte Taktik konnte umgesetzt werden. Somit blieb nach dem Überqueren der Ziellinie am Kölner Dom die Uhr nach 2:55:43 Std. stehen. Damit erreichte er eine neue persönliche Bestzeit und Platz 83 bei den Männern (Platz 20 in der Altersklasse M30) unter knapp 6500 Teilnehmern. Herzlichen Glückwunsch Jens!

Foto: Jens Schumann

WAN vom 19.10.2018


Triathlonpremiere auf der Volksdistanz beim Traisathlon

Seit über 30 Jahren starten Waldecker Triathleten beim älteste südhessischen Triathlon, den Traisathlon, benannt nach dem Ort Traisa vor den Toren Darmstadts. Das Besondere an diesem Triathlon ist, dass nicht die Einzelwertung alleine wichtig ist, sondern das Teamergebnis zählt. Passend zu den drei Disziplinen, nehmen drei Sportlerinnen oder Sportler gemeinsam teil. Ihre jeweiligen Zeiten werden dann am Ende, unter Berücksichtigung vom Gesamtalter der Dreiermannschaft und ihrem Geschlecht addiert. Diese Endzeit wird dann gewertet und das Teamgefühl großgeschrieben. Außerdem wird neben dem Volkstriathlon ein Kindertriathlon angeboten. Deswegen ist die Veranstaltung neben der tollen Atmosphäre, auch insbesondere für Familien perfekt.

Seit den Anfängen des Triathlons in Mühltal-Traisa sind Sportler aus dem Waldecker Land, die damals in Darmstadt wohnten, fast regelmäßig als Dreiermannschaft unter dem Namen „Fürstentum Waldeck“ gestartet.

Gerd Kontner (1:47:51Std.), Christian Kontner (1:45:50 Std.) und Philine Cordes (1:58:01 Std.) bildeten das diesjährige Tri-Team aus Waldeck. Gemeinsam erreichten Sie den 12. Platz in der Relativwertung Mixed. Ein besonderes Lob gilt Philine, die ihren ersten Triathlon mit Begeisterung meisterte. Trotz einem kurzen Exkurs ab von der eigentlichen Strecke und wieder zurück, schaffte sie eine tolle Zeit! Insgesamt hatten das Tri-Team und ihre Unterstützerinnen einen gelungenen Tag. Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei!

Foto v. l.: Christian Kontner, Philine Cordes und Gerd Kontner

WAN vom 05.10.2018


WLZ vom 10.07.2018


Ehrungen beim 35. Waldecker Edersee-Triathlon

Das Triathlon-Wochenende ist vorbei und langsam fangen die Planungen für den 36. Waldecker Edersee-Triathlon am 29. Juni 2019 an. Aber bevor die Gedanken komplett bei 2019 sind, nutzen wir vorher die Zeit um DANKE zu sagen. Der Waldecker Edersee-Triathlon ist eine Sportveranstaltung, deren Organisation von vielen Helfern ehrenamtlich geleistet wird. Ohne die Mithilfe der vielen freiwilligen Helfenden wäre dieses Event nicht durchführbar. Passend zum diesjährigen Jubiläumsjahr feierten zwei bekannte Helfer ihr ganz persönliches Jubiläum und ein Helfer verabschiedet sich in den Ruhestand.

Jürgen Rischard und Klaus Schultze sind seit Beginn der Triathlon Veranstaltungen in Waldeck dabei. 35 Jahre sind eine lange Zeit.

Jürgen Rischard kümmerte sich um die elektrischen Anlagen, damit unsere Moderatoren am Strandbad und auch überall auf dem Sportplatz gut zu hören sind. Es war ihm immer wichtig, den heimischen Triathlon zu unterstützen. Abteilungsleiter Gerd Kontner bedankte sich bei Jürgen Rischard und seiner Ehefrau im Namen aller Triathleten mit einem Gutschein, einem Blumenstrauß und einer Flasche Wein für seinen Einsatz beim jährlichen Waldecker Edersee-Triathlon.

Klaus Schultze als DLRG-Helfer und heutiger Einsatzleiter der DLRG-Station Waldeck ist mit seinen Helferinnen und Helfern sofort zur Stelle, wenn Triathletinnen und Triathleten sowie Besucher auf und im Wasser Hilfe benötigen. Im Rahmen der Wachstationseröffnung am Edersee am Tag nach dem 35. Waldecker Edersee-Triathlon konnten Gerd Kontner und Heinz Wittwer vom Orga-Team des Waldecker Edersee-Triathlon sich bei Klaus Schultze und seiner Ehefrau mit einem Gutschein, einem Blumenstrauß und einer Flasche Sekt für ihr ehrenamtliches Engagement bedanken.

Walter Schüßler, der als aktiver Sportler in den 80er-Jahren beim Waldecker Edersee-Triathlon erfolgreich teilgenommen hat, kümmerte sich später in seinem Beruf als Masseur und Physiotherapeut ehrenamtlich um die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung. Und jetzt schon seit fast 20 Jahre kommt Walter Schüßler als Lehrer im Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe in Bad Wildungen mit den angehenden Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten in die Waldecker Sporthalle und sorgt mit seinem Team dafür, dass die strapazierten Muskeln der teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler wieder gelockert werden. Dieses Angebot wird von Vielen begeistert angenommen. Dieses Jahr war er zum letzten Mal dabei, denn er verabschiedet sich in seinen wohlverdienten Ruhestand. Seine Nachfolgerin, Conny Janke begleitete ihn in diesem Jahr und versprach, dass sie im nächsten Jahr mit ihren Schülerinnen und Schülern wieder dabei sein wird. Nicht nur für die Sportlerinnen und Sportler ist die Massage nach dem Triathlon ein Highlight, sondern auch für die Auszubildenden, die hier ihre ersten Praxiserfahrungen sammeln. Abteilungsleiter Gerd Kontner überreiche Walter Schüßler als Dankeschön einen Präsentkorb und eine Urkunde.

Fotos:
oben links: Jürgen Rischard mit Ehefrau und Abteilungsleiter Gerd Kontner
oben rechts: Walter Schüßler mit Präsentkorb und Urkunde
unten von rechts: Klaus Schultze, Gerd Kontner, Heinz Wittwer und Frau Schultze

WAN vom 06.07.2018


35. Waldecker Edersee-Triathlon mit Überraschungsgast

Der 35. Waldecker Edersee-Triathlon startete mit einer Überraschung. Der aktuelle Triathlon-Weltmeister und schnellste Hawaii-Ironman Sieger aller Zeiten, der Edersee-Volkstriathlon Sieger von 2004 und 2005, Patrick Lange aus Bad Wildungen, nahm teil! Große Konkurrenz für die Sportler, aber auch die Chance, sich einmal mit dem Weltmeister zu messen und im Anschluss ein gemeinsames Foto zu schießen.

Fast 500 Teilnehmer waren für den 35. Waldecker Edersee-Triathlon über die Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 42 km Radfahren und 10 km Laufen) und den 18. Volkstriathlon (750 m Schwimmen, 18 km Radfahren, 5 km Laufen) gemeldet.

Pünktlich um 11.05 Uhr schickte der Abteilungsleiter Gerd Kontner die Damen des Volkstriathlons und die Staffelschwimmer in das 20,4°C kalte Ederseewasser. Nach dem Schwimmen mussten die Sportlerinnen und Sportler über die Fußgängerbrücke zu den abgestellten Fahrrädern auf den Parkplätzen oberhalb des Strandbades laufen. Gut präparierte und gesicherte Wettkampfstrecken erwarteten die Athletinnen und Athleten. Die Radstrecke der Volkstriathleten führte über die Ederseerandstraße nach Niederwerbe, weiter nach Sachsenhausen, durch die Reiherbach, am Abzweig Netze durch die Dringe nach Waldeck. Nach der Abgabe der Fahrräder auf dem Waldecker Sportplatz ging es auf die 5 km Wendepunktstrecke an der Domäne vorbei in Richtung Flugplatz und zurück durch die Stadt zum Ziel auf dem Sportplatz.

Als Erster erreichte Tim Rümenap (ASC Göttingen Triathlon) nach 1:05:10 Stunden das Ziel vor Dario Hördemann (KSV Baunatal) in 1:06:32 Stunden und Nils Huckschlag (Trianhas VfL Bad Arolsen) in 1:06:43 Stunden. Bei den Frauen gewann Wiebke Lühmann (ASC Göttingen Triathlon) mit einer Endzeit von 1:13:10 Stunden. Zweite wurde Johanna Lechner (KSV Baunatal) in 1:17:06 Stunden vor Annika Hartmann (Trianhas VfL Bad Arolsen) in 1:22:02 Stunden.

Den Titel als schnellstes Staffelteam holte sich „Team Brille 1 KSV Baunatal“ mit einer Zeit von 59:00 Minuten in der Besetzung Dario Ernst, Maurice Herwig und Florian Drexler. Bei den Mixedstaffeln gewann „Fanta 3“ (Paula Bringmann, Frank Pfennig, Gerd Bringmann) mit der Endzeit von 1:17:55 Stunden.

Auf der Olympischen Distanz kämpften die Triathletinnen und Triathleten um Punkte für die Ligen und um den Sieg beim offenen 35. Waldecker Edersee-Triathlon. Gesamtsieger wurde souverän der für den DSV Darmstadt startende Patrick Lange mit einer Endzeit von 58:50 Minuten. Damit ist der amtierende Weltmeister auf der Langdistanz der erste Triathlet, der in Waldeck unter 2 Stunden bleibt. Mit einer Endzeit von 2:10:46 Stunden folgte vor Fabian Pretz (SC Neukirchen 1864 e.V.) vor Florian Brosch (TV Bad Orb) in 2:11:22 Stunden.

Sehr stolz sind wir auch auf unser Vereinsmitglied Jens Schumann, der in seiner Altersklasse Zweiter wurde und gemeinsam mit Patrick Lange in der offenen Klasse auf dem Treppchen stand. Schnellste Frau war Katharina Grohmann (Fun-Ball Dortelweil e.V.) in 2:28:48 Stunden. Gesamtzweite wurde Gesa Heers (VFL Michelstadt) in 2:38:48 Stunden vor Franziska Mederer (DSW Darmstadt) in 2:39:13 Stunden.

Insgesamt war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Aber ohne die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer wäre dies nicht möglich gewesen. Ein großes Dankeschön an alle, die in verschiedenster Weise zu dem Erfolg des Waldecker Edersee-Triathlons beitragen!

Der Veranstalter, das Triathlon-Team Waldeck, freut sich über die gelungene Veranstaltung und bedankt sich bei allen Sponsoren für ihre Unterstützung und die Bereitstellung von Spenden. Besonders begeistert waren die Triathletinnen und Triathleten auch in diesem Jahr wieder von dem herrlichen Kuchenbüfett. Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben.

Ein besonderer Dank allen ehrenamtlichen Helfern an den Stationen und den Feuerwehrleuten, der Sanitätsbereitschaft Edertal vom Deutschen Roten Kreuz und der DLRG, die für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgten.

Foto v. l.: Jens Schumann und Patrick Lange

WAN vom 29.06.2018


WLZ vom 25.06.2018

WLZ vom 25.06.2018


Vorbericht des 35. Waldecker Edersee-Triathlons

Der traditionelle Waldecker Edersee Triathlon findet in diesem Jahr am Samstag, den 23. Juni 2018 statt. Bei der 35. Auflage dieser Veranstaltung werden insgesamt 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf der Olympischen Distanz mit offener Wertung und der 1. und 2. Hessische Triathlon-Liga (Männer und Frauen) sowie dem 18. Volkstriathlon mit Staffelwettbewerb, erwartet.

Die Veranstaltung wird mit dem 18. Volkstriathlon eröffnet. Der für Einsteiger und Hobbytriathleten gedachte Wettbewerb wird bei den Sportlerinnen und Sportlern immer beliebter. Wer noch zu viel Respekt vor der sportlichen Leistung von drei Disziplinen hat, kann bei dem  angebotenen Staffelwettbewerb teilnehmen. Bei der Staffel teilen sich drei Sportlerinnen oder Sportler die Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen. Die Gesamtzeit addiert sich aus den Einzelzeiten der drei Sportler, die als Team antreten. Eine Wertung erfolgt nach der Zusammensetzung der Teams (Frauenstaffel, Männerstaffel oder gemischte Staffeln). Für die Teams, die sich vielleicht aus Arbeitskollegen, Freunden, Vereinsmitglieder, usw. im Alter zwischen 14 und 99 Jahren formieren, wird es sicherlich ein großartiges Sportereignis mit hoffentlich viel Spaß werden.

Mit dem ersten Startschuss um 11.05 Uhr werden die Volkstriathleten und Staffelteilnehmer am Strandbad zum Schwimmen auf die Reise geschickt. Geschwommen wird eine 750 m lange Strecke am Strandbad. Anschließend müssen die Sportlerinnen und Sportler über die Fußgängerbrücke zu den abgestellten Fahrrädern auf den Parkplätzen oberhalb des Strandbades laufen. Die Radstrecke von 18 km führt über Niederwerbe, Sachsenhausen, Reiherbach und Dringe zurück nach Waldeck in die Wechselzone auf dem Sportplatz. Nach Abgabe der Fahrräder geht es auf die 5 km Wendepunktstrecke an der Domäne vorbei in Richtung Flugplatz und zurück durch die Stadt zum Ziel auf dem Sportplatz. Die Durchfahrzeiten der Radfahrspitze werden voraussichtlich sein:

Waldeck Strandbad (Start)  11:20 Uhr
Niederwerbe  11.25 Uhr
Abzweigung Netze 11.50 Uhr
Sachsenhausen 11.40 Uhr
Waldeck 12.00 Uhr

Der traditionelle Kurztriathlon wird über die „Olympische Distanz“ von 1,5 km Schwimmen, 42 km Radfahren und 10 km Laufen durchgeführt. Um 11.35 erfolgt der 1. Schwimmstart für die Damen und Herren der Hessischen Meisterschaften beim Waldecker Edersee-Triathlon wie gewohnt im Strandbad Waldeck. 10 Minuten später folgen Triathletinnen und Triathleten des offenen 35. Waldecker Edersee-Triathlons. Die Schwimmstrecke wird als Viereckkurs ausgewiesen und führt vom Strandbad Waldeck in Richtung der gegenüberliegenden Hammerspitze vorbei an zwei gesetzten Bojen und endet neben dem Anlegeplatz der Fahrgastschifffahrt. Der weitere Weg der Triathleten geht über die neue Fußgängerbrücke zu den abgestellten Fahrrädern auf den Parkplätzen oberhalb des Strandbades. Die 42 Kilometer lange Radstrecke führt über Niederwerbe, Basdorf, Vöhl, Alraft, Sachsenhausen, Netze, Lieschensruh, Affoldern, Bahnhof Buhlen über den neuen Bahnradweg nach Waldeck zurück. Die Durchfahrzeiten der Radfahrspitze werden voraussichtlich sein:

Waldeck Strandbad (Start) 11:40 Uhr
Nieder-Werbe  11:50 Uhr
Vöhl   12:00 Uhr
Alraft  12:05 Uhr
Sachsenhausen   12:15 Uhr
Waldeck (Netzer Tiergarten) 12:20 Uhr
Lieschensruh  12:35 Uhr
Affoldern 12:40 Uhr
Buhlen (Bahnhof) Radweg  12:45 Uhr
Waldeck (Sportplatz)  13:00 Uhr

In Niederwerbe müssen die Radfahrerinnen und Radfahrer wegen einer Baustelle vom Fahrrad absteigen, über die Behelfsbrücke gehen und anschließend die Strecke auf dem Rad wieder fortsetzen.

Nach diesem bergigen Rundkurs geht es auf die Laufstrecke. Die 10 km lange Wendepunkt-Laufstrecke führt an der Domäne vorbei in Richtung Flugplatz und zurück durch die Stadt zum Ziel auf dem Sportplatz. Neben dem Zieleinlauf befinden sich Stände mit Informationen, Unterhaltung, Essen, Trinken und Musik. Außerdem haben die Sportlerinnen und Sportler die Möglichkeit, sich in der Turnhalle vom Massageteam um Walter Schüßler und Mitarbeitern der Bringmannschule aus Bad Wildungen optimal betreuen zu lassen.

Auf der gesamten Strecke werden neben den Feuerwehren aus Affoldern, Basdorf, Dehringhausen, Hemfurth, Höringhausen, Netze, Niederwerbe, Mehlen, Oberwerbe, Sachsenhausen, Vöhl und Waldeck, der Polizeidirektion Korbach, dem Deutschen Roten Kreuz, der DLRG und den Bediensteten der Stadt Waldeck noch weitere ca. 250 Helfern tätig sein. Das „Waldecker Triathlon Team“ freut sich auf die zahlreichen Athletinnen und Athleten und hofft auf einen erfolgreichen, unfallfreien Verlauf der Veranstaltung.

Eintracht Waldeck lädt alle Helfer und Unterstützer des Waldecker Edersee-Triathlons im Anschluss an unsere diesjährige Veranstaltung am 23. Juni 2018 ab 19.30 Uhr im Sportlerheim Waldeck zur Helferfeier recht herzlich ein.

Wir freuen uns auf einen netten Abend mit unseren Helfern und Sponsoren.

Die Triathlonabteilung des TSV

WAN vom 22.06.2018


WLZ vom 04.04.2018


Über 20 Jahre für die Waldecker Sporthalle tatkräftig im Einsatz

Nach dem Bau der Waldecker Sporthalle im Jahre 1997 übernahm Horst Neuschäfer die Hausmeistertätigkeit bei der Wartung, Pflege und Instandhaltung der Halle. Dabei wurde er von seiner Frau Erika immer unterstützt. Nach über 20 Jahren Nutzung, ist es dem Ehepaar Neu-schäfer zu verdanken, dass die Halle noch in diesem gepflegten Zustand ist.

Auch bei dem jährlichen Event „Waldecker Edersee-Triathlon“ konnte sich die Triathlonabtei-lung in den letzten 20 Jahren stets auf die Unterstützung des Ehepaares verlassen. Als Dank für die geleistete Arbeit überreichte Abteilungsleiter Gerd Kontner stellvertretend für alle Walde-cker Triathleten den beiden einen gut gefüllten Präsentkorb. Zusätzlich erhielt Horst Neuschäfer als Ausdruck der Verbundenheit mit dem Waldecker Edersee-Triathlon die aktuelle Jacke der Triathlonabteilung.

Alle Waldecker Triathletinnen und Triathleten wünschen dem Ehepaar Neuschäfer für die Zu-kunft alles Gute, vor allem Gesundheit und viel Freude im Ruhestand

Übergabe des Präsentkorbs von links: Abteilungsleiter Gerd Kontner, Erika und Horst Neuschäfer und der ehemalige Abteilungsleiter und Magistratsmitglied Bruno Arlt.

WAN vom 29.03.2018


Triathleten beim Waldecker Karnevalsumzug

Auch Temperaturen um den Gefrierpunkt und Schneegriesel aus wolkenverhangenem Himmel konnte die Triathleten nicht von der Teilnahme am Waldecker Karnevalsumzug abhalten. Als ABC-Schützen verkleidet mit selbstgebastelten Schultüten und Ranzen waren die Waldecker Triathleten dabei. Die Triathleten machten darauf aufmerksam, wie wichtig Schulbildung ist. Mit ihrem Auftritt zeigten sie, wie schön es wäre, wenn in Waldeck die Grundschüler noch zu Schule gehen könnten. Die Planung und Herstellung der Kostüme und Outfits fand wie jedes Jahr in der Karnevalswerkstatt der Triathleten bei Bobby Fincke statt. Für die künstlerische Umsetzung war Carmen Arlt verantwortlich. Vielen Dank an Beide!

Ein gelungener Auftritt fanden alle und freuten sich über den zweiten Platz bei den Fußgruppen.

Die Planungen für den 35. Waldecker Edersee-Triathlon am 23. Juni 2018 sind bereits im vollen Gange. Das Oga-Team freut sich über jede Unterstützung.

WAN vom 16.02.2018


WLZ vom 06.02.2018


Mitgliederversammlung der Triathlonabteilung

Am 26. Januar 2018 begrüßte Abteilungsleiter Gerd Kontner zahlreiche Mitglieder zur 31. ordentlichen Mitgliederversammlung. Bernd Honsberg, der 1. Vorsitzende des TSV Eintracht Waldeck, überbrachte die Grüße des Gesamtvereins und wünschte der Triathlonabteilung ein erfolgreiches Jahr 2018.

Abteilungsleiter Gerd Kontner ging in seinem Jahresbericht auf die Veranstaltungen im Jahre 2017 ein. Mit der Mitgliederversammlung am 27. Januar 2017 starteten die Triathleten in das neue Jahr. Bei der Teilnahme am traditionellen Waldecker Karnevalsumzug am 26. Februar 2017 feierte die Abteilung einen historischen Sieg bei den Fußgruppen mit dem Thema „Waldecker Spätlese“. Die von Hans Seifert organisierte Familienwanderung fand am 30. April 2017 rund um den Affolderner See statt. Eine Rad- und Wandertour rund um Naumburg am 24. Juni 2017 organisierte Rolf Bremmer. Sie schloss mit einem gemeinsamen Abendessen ab. Der Höhepunkt des vergangenen Jahres bildete der 34. Waldecker Edersee-Triathlon am 8. Juli 2017. Diese hochkarätige Veranstaltung mit dem traditionellen Kurztriathlon und dem Volkstriathlon mit Staffelwettbewerb wurde von den Mitgliedern und Helfern bei sehr niedrigem Wasserstand des Edersees wieder erfolgreich durchgeführt. Neben dem offenen Waldecker Edersee-Triathlon erfolgte noch die Wertung für die Regionalliga Mitte und die Senioren- und Masterliga. Gleichzeitig wurden die Hessenmeisterinnen und Hessenmeister auf der Olympischen Distanz ermittelt. Im Anschluss an die Veranstaltung trafen sich zahlreichen Helferinnen und Helfer am Sportlerheim zur Nachfeier. Der geplante Schüler-Triathlon musste aufgrund der zu geringen Nachfrage ausfallen. Selbst aktiv wurden die Abteilungsmitglieder wieder auf der zweiten Rad- und Wandertour, diesmal rund um den Twistesee. Die von Rolf Bremmer in gewohnter Weise optimal vorbereitete Tagestour endete mit einem gemütlichen Beisammensein. Viel Spaß hatten die Mitglieder auch auf der gemeinsamenTri-on-Tour- Fahrt am 23./24. September 2017 in die Rhön und nach Fulda. Bei der Siegerehrung zur Überreichung der Sportabzeichen sponserte die Triathlonabteilung die Würstchen und kümmerte sich um die Versorgung. Der Jahresabschluss fand im Restaurant Athen bei Christos in Waldeck statt. Das Jahr endete mit dem traditionellen Silvester-Trainingslauf in Höringhausen bei Familie Kontner.

Sportlich war das Waldecker Team bei der Winterlaufserie in Ippinghausen, beim Waldeck-Frankenberger Laufcup 2017, beim Adventmarathon in Bad Arolsen, einigen Triathlonveranstaltungen und beim Deutschen Sportabzeichen vertreten. Mit einem Dank an alle Mitglieder, die sich bei den Arbeitseinsätzen und der Triathlonveranstaltung beteiligt hatten, schloss Gerd Kontner seine Ausführungen.

Der Jugendwart Daniel Hankel, der zurzeit von Lauren Fuhrmann unterstützt wird, berichtete von der Jugendgruppe für Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren, die sich jeweils montags von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr zum Sport treffen. Der Übungsbetrieb findet je nach Witterung in der Waldecker Sporthalle oder im Freien statt.

Pressewart Joachim Seifert berichtete über die Pressearbeit und bat alle Mitglieder, den Pressewart die Berichte, Fotos und Wettkampfergebnisse umgehend nach der Veranstaltung per E-Mail mitzuteilen. Auf der Homepage der Triathlon- und Leichtathletik-Abteilung unter www.triathlon-waldeck.de können alle Presseberichte nachgelesen werden und die Termine der Abteilung Triathlon und Leichtathletik sowie aktuelle Informationen zum 35. Waldecker Edersee-Triathlon eingeholt werden.

Sportlich Interessierte können im Verein noch folgende weitere Sportmöglichkeiten in Waldeck besuchen: Die Volleyballbegeisterten treffen sich montags ab 20.00 Uhr in der Waldecker Sporthalle zum gemeinsamen Volleyball spielen. Mittwochs von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr bietet Joachim Seifert in der Sporthalle Skigymnastik für Jung und Alt an. Darüber hinaus wird donnerstags ab 20.00 Uhr Badminton in der Sporthalle gespielt. Ansprechpartner ist Martin Neuhaus. Neue Mitspieler und Mitspielerinnen sind hier herzlich willkommen.

Den Kassenbericht trug Kassenwart Martin Neuhaus vor. Die Kassenprüfer bestätigten dem Kassierer eine einwandfreie Kassenführung und beantragten die Entlastung des gesamten Vorstandes, die einstimmig erfolgte. Als neuer Kassenprüfer wurde Rolf Bremmer einstimmig gewählt.

Der diesjährige 35. Waldecker Edersee-Triathlon wird am 23. Juni 2018 stattfinden und ist bereits vom Hessischen Triathlon Verband genehmigt. Wie im Vorjahr werden ein Volkstriathlon mit Staffelwettbewerb und ein Kurztriathlon angeboten. Dabei finden auf der Olympischen Distanz neben der offenen Wertung noch Ligawettkämpfe der 1. und 2. Hessenliga der Männer und Frauen statt. Die Radstrecke der letzten beiden Jahre wird aufgrund der positiven Rückmeldungen beibehalten. Im Anschluss an die Veranstaltung treffen sich alle Helfer im Sportlerheim im Kump ab 20.00 Uhr zur traditionellen Abschlussfeier.

Der Terminplan für den Ablauf des 35. Waldecker Edersee-Triathlons und die übrigen Termine wurden abgestimmt. Auf der Homepage können alle Termine nachgelesen werden. Nach dem Ausblick auf das Jahr 2018 überreichte Abteilungsleiter Gerd Kontner Gutscheine an Daniel Hankel, Joachim Seifert, Norbert Schneider, Heinz Wittwer, Bruno Arlt und Martin Neuhaus für ihr Engagement in der Triathlonabteilung.

Abteilungsleiter Gerd Kontner schloss die Veranstaltung mit dem Wunsch, dass sich alle Mitglieder in diesem Jahr wieder so stark wie in der Vergangenheit an den geplanten Aktivitäten beteiligen.

Die geehrten Mitglieder der Triathlonabteilung: (v.l.): Daniel Hankel, Joachim Seifert, Norbert Schneider, Heinz Wittwer, Abteilungsleiter Gerd Kontner, Bruno Arlt und Martin Neuhaus

WAN vom 02.02.2018


banner logo triathlon waldeck
banner logo hessischer triathlon verband
banner logo waldeck de

banner logo peikko group
Nach oben